1. Liga 12.Spieltag

Kraichgau Rangers - SpVgg Kieselstein 3 : 0
Torschützen:Der stille Jens (75.), Heini (50.), Geburtstagskind (34.) *** ---

Die Tormaschine der Rangers funktionierte auch gegen das Schlusslicht. Manager Schreckenberger hatte seinen Gegner richtig gelesen und immerhin mehr als 50% Siegwahrscheinlichkeit für sein Team herausspielen können. Als die Steinchen nach der Pause immer müder wurden, fiel das Ergebnis noch recht deutlich aus.

Halifax Heroes - Reissdorfer Thekentornados 1 : 0
Torschützen:Ibisevix (73.) *** ---

Wütend feuerte Alkohol Frei nach dieser Begegnung seine Schuhe in die Ecke der Kabine - irgendwie fühlt er sich derzeit gemobbt im Klub der Biere. Angesichts seiner Taktikwahl hätte Reissdorf hier jedoch auch in Bestbesetzung nicht mithalten können.

Profexa Vorwärts - Ritter der Tafelrunde 1 : 2
Torschützen:Delicious (16.) *** Galahad (79.), Mordred (10.)
Gelbe Karten:--- *** Gareth

Die Gäste hatten ihren Gegner für ganz schön stark gehalten, aber dennoch die fast perfekte Taktik erwischt. Profexa bekam genau diese eine Torchance, die nach einer Viertelstunde zum Ausgleich führte; danach übernahmen die Ritter wieder die Kontrolle und schafften in der Schlussphase den verdienten Siegtreffer.

Blut-Rot Mannheim - Viking Raiders 1 : 0
Torschützen:A 1 (19.) *** ---

Da ist sie, die erste Niederlage für die Wikinger! Die komplette Hinrunde hatte Stan Dards Aufsteigertruppe mit nur einem einzigen Gegentreffer überstanden, doch Mannheim hatte richtig taktiert und dadurch leichte Feldvorteile herausspielen können. Damit halten die Roten den Kontakt zum neuen Tabellenführer aus dem Kraichgau.

SV Comixense - 3. FC Eiderstedt 1 : 1
Torschützen:Emiru (11.) *** Phineas (19.)

Beide Manager durften mit ihrer jeweiligen Taktikwahl mehr oder weniger zufrieden sein: Die Frage war letztlich nur, für welches Ergebnis die knappe Überlegenheit der Gastgeber reichen würde. Es wurde am Ende ein gerechtes Unentschieden, das beiden Teams je einen Punkt auf dem Weg zum Klassenerhalt beschert.

Lokomotive Albany 1830 - American Soccer Club II 3 : 3
Torschützen:Nur (90.), Rotterdam (18.), Yweiter (58.) *** Fragezeichen (86.), Istgleich (72.), Dollar (61.)

Fast eine Stunde lang hatten beide Teams ihr Visier nicht richtig eingestellt, doch in der Schlussphase dieser Begegnung überschlugen sich die Ereignisse. Nachdem ASCII einen 2:0-Vorsprung der Eisenbahner gedreht hatte und in letzter Sekunde noch den Ausgleich hinnehmen musste, hat der verdiente Auswärtspunkt für den Zeichensatz einen leicht bitteren Nachgeschmack.