AUFSTIEG / 31. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 10 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2016-03-10, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment (bevorzugt) oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen, Liga- und Vereinsname über jeder Phase (der Partiename ist entbehrlich)

Die Saison neigt sich ihrem Ende entgegen - und auch diesmal sieht es nicht so aus, als könnten wir auch nur annähernd 36 Manager für die kommende Saison rekrutieren.

Damit verkommt der Abstiegskampf in beiden 2. Ligen einmal mehr zu einer Farce, da alle Vereine über die Relegation eine Fortsetzung ihrer Teilnahme praktisch sicher haben (sofern nicht plötzlich mindestens drei neue Manager aus dem Nichts auftauchen, denn es spielen ja drei unbetreute Vereine mit, die im Zweifelsfall vorrangig aufgelöst würden, ausgenommen die Viking Raiders als garantierter Erstligist in der kommenden Saison) und damit gar nicht auf eine sportliche Qualifikation angewiesen sind.

Allgemeines über das Ligasystem

7 Teams (nach 6, 7, 6, 6 bzw. 5 in den Vorjahren) haben in der letzten Runde der Saison mehr als 125 lineare WP trocken auf dem Platz; fünf davon spielen in der 1. Liga, aber diesmal nur ein einziger besitzt auch eine überstarke Hintermannschaft.

Nur 2 Vereine (nach 6, 5, 6, 6 bzw. 3 in den Vorjahren) haben derzeit einen HIM-Wert von über 35; in der 1. Liga liegt der HIM-Durchschnitt bei 22 (25, 25, 24, 25, 21), in den Unterhaus-Ligen bei 26 (27, 30, 25, 29, 26) bzw. 28 (33, 26, 30, 24, 32).

Zu den 10 WP-stärksten Vereinen des Ligasystems gehören erneut fünf Vereine aus den Unterhäusern, nämlich Die Spekulanten, FC Südlich und Kogge Hansa in der 2. Liga A sowie Snowjumpers SC und Steinbock Schilda in der 2. Liga B.

In der ersten Liga war Kraichgau Rangers fast die gesamte Saison über das WP-stärkste Team, meistens gefolgt von den Rittern der Tafelrunde oder Lokomotive Albany 1830.

Die Erwartungswert-Meisterschaft dürfte den Kraichgau Rangers, die auch hier permanent in Führung lagen, kaum noch zu nehmen sein.
Nach Erwartungswert steigen voraussichtlich die vier 'richtigen' Teams in die 2. Liga ab, und auch bei den vier Aufsteigern ist selbiges noch durchaus möglich.

Dies & Das

Teamkader-Printouts per Mail versandt an Goaldies. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch.

Ausgenommen von diesem Service sind Vereine mit zwei gleichnamigen Spielern in ihrem Mannschaftskader.

Warteliste

Auf der Warteliste stehen (2): Harry Kübler, Tilman Walk.

Vereine mit einem NMR in der laufenden Saison: Grobitown Rangers, Rüttgers Club.

Vereine mit zwei NMRs in der laufenden Saison: Goaldies, PS Spielerei, FC Südlich, Viking Raiders.

SpVgg Kieselstein, FC Südlich und Viking Raiders stehen unter Verwaltung durch Stan Dard.

1. Liga 19.Spieltag: Die beiden ersten Absteiger stehen fest

Kraichgau Rangers - Viking Raiders 0 : 1
Torschützen:--- *** Helge (17.)

Im vorentscheidenden Gipfeltreffen um die Meisterschaft tat Stan Dard genau das, was Manager Schreckenberger ihm nicht zugetraut hatte. Dennoch hatten die Rangers genau doppelt so viele Torchancen wie ihre Gäste, aber das hatte ihnen schon im Hinspiel nichts genützt - und dessen Ergebnis wiederholte sich!

Halifax Heroes - 3. FC Eiderstedt 1 : 1
Torschützen:Hotblax (86.) *** Phineas (2.)

Im Rahmen des Machbaren hatte Eiderstedt die bestmögliche Taktik gefunden und konnte diese Begegnung immerhin fast ausgeglichen gestalten. Da beide Teams auch bei der Verwertung ihrer Torchancen gleichermaßen überzeugen konnten, endete dieses Aufeinandertreffen mit einer gerechten Punkteteilung.

Reissdorfer Thekentornados - American Soccer Club II 1 : 0
Torschützen:Garde Koelsch (46.) *** ---

Was die deutlich überlegenen Gäste hier an Torchancen versemmelten, das war schon ziemlich krass: Zwei Treffer hätten es durchaus sein dürfen. Damit verpasst es ASCII, mit seinem ewigen Hauptrivalen nach Punkten gleichzuziehen.

Blut-Rot Mannheim - SpVgg Kieselstein 0 : 0

Stan Dard hielt sich strikt an das taktische Konzept seines Vorgängers, was den nur zu zehnt aufgelaufenen Gastgebern klare taktische Vorteile bescherte. Am überragenden Peter im Tor der Steinchen verzweifelten die Roten jedoch ein ums andere Mal und mussten sich am Ende mit dem Teilerfolg zufrieden geben.

SV Comixense - Ritter der Tafelrunde 2 : 6
Torschützen:Emiru (55.), Haegar (84.) *** Morgana (20., 69.), Parzival (78., 88.), Galahad (40.), Iwein (55.)

Beide Teams brauchten eine Halbzeit, um so richtig auf Betriebstemperatur zu kommen - doch danach regnete es Tore auf beiden Seiten! Die Ritter, die sämtliche ihrer insgesamt null Härtepunkte in den Sturm eingesetzt hatten, waren in diesem offenen Schlagabtausch klar überlegen und setzten sich verdient durch.

Lokomotive Albany 1830 - Profexa Vorwärts 1 : 0
Torschützen:Kalopp (17.) *** ---

Mit so wenig Substanz kann man auswärts auch dann nichts reißen, wenn man die Taktik des Gegner erraten hat. Albany hatte immer noch fünf Mal so viel Siegchance wie Profexa und konnte sich den Luxus erlauben, nur eines seiner drei Erwartungstore tatsächlich zu erzielen. Damit stehen gleich zwei Absteiger endgültig fest: Profexa und Comixense spielen in der nächsten Saison im Unterhaus (wenngleich nicht in Mainz).

Ansetzung des Pokalfinales

1. Liga 20.Spieltag: Vier Punkteteilungen und zwei Würfelpannen

Ritter der Tafelrunde - American Soccer Club II 2 : 2
Torschützen:Morgana (75.), Galahad (81.) *** Slash (69.), Klammer Auf (87.)

Beide Teams taten sich eine Stunde lang schwer, kamen dann ins Rollen und schafften noch die ihnen zustehenden Erwartungstore. ASCII war einen Tick besser als die Ritter, musste aber zuletzt noch um den Punkt bangen.

SpVgg Kieselstein - Reissdorfer Thekentornados 0 : 3
Torschützen:--- *** Sester Kölsch (26., 47.), Thiago oder Nix (86.)

Reissdorf hatte den Klassenerhalt bereits vor dieser Begegnung sicher und konnte befreit aufspielen. Taktisch liefen die Gäste dabei Stan Dard ins offenen Messer: Die Kieselsteine waren deutlich überlegen, vergaben jedoch selbst klarste Torgelegenheiten und ließen sich drei Mal auskontern.

Profexa Vorwärts - Halifax Heroes 5 : 5
Torschützen:Red Bull (6., 90.), New York (46., 61.), Greg Woulder (52.) *** Hotblax (26., 46.), Slartibartfax (10.), Agrajax (61.), Ibisevix (64.)
Elfmetertore:- (2 verschossen) *** -
Gelbe Karten:--- *** Glenfiddix, Ibisevix, Neymax

Was für ein Spektakel! Den Punktgewinn trotz unterlegener Taktik verdanken die Heroes in erster Linie ihrem überragenden Torwart Klammer Zu, der beide Elfmeter parieren konnte. Ansonsten war in beiden Hintermannschaften Chaos in Reinkultur zu beobachten, und die Zuschauer hatten ihren Spaß an diesem Torfestival, das nach dem letzten Treffer gar nicht wieder angepfiffen wurde.

Blut-Rot Mannheim - Kraichgau Rangers 2 : 1
Torschützen:Bernd Förster (52.), Jochen Zeitz (63.) *** Der stille Jens (74.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -

Da gehen sie hin, die Titelchancen der Rangers: Kein Punkt aus beiden Schlüsselspielen in dieser Runde! Beide Teams waren taktisch fast identisch eingestellt, und die Torchancen hielten sich auf beiden Seiten in Grenzen. Mannheim machte daraus jedoch mehr Zählbares und rückt Kraichgau damit in der Tabelle wieder auf die Pelle.

SV Comixense - Lokomotive Albany 1830 1 : 1
Torschützen:Haegar (30.) *** Nur (76.)

Nur ein Punkt für die taktisch klar überlegenen Eisenbahner - damit bleibt der Abstiegskampf offen, wenngleich die Kieselsteine dabei nun mit 4 Punkten und 18 Toren Rückstand nur noch theoretische Chancen haben. Albany war um fast einen ganzen Treffer besser, aber beide Teams rundeten ihre Anzahl an Erwartungstoren auf denselben Wert.

3. FC Eiderstedt - Viking Raiders 0 : 0

Eiderstedt bremst den Durchmarsch von Stan Dard! Torchancen gab es in dieser Begegnung kaum, und bei einer Remisbreite von fast 70% wäre jedes andere Ergebnis ziemlich ungerecht gewesen. Dennoch kommen die Wikinger dem größten Erfolg ihrer Vereinsgeschichte immer näher.

Die Lage - 1. Liga

Stan Dards Glückswürfler Viking Raiders stehen vor dem Titelgewinn! Drei Punkte Vorsprung und ein Heimspiel gegen das andere Stan-Dard-Team des Oberhauses, nämlich die SpVgg Kieselstein, das sollte doch wohl reichen; am letzten Spieltag bei den Rittern der Tafelrunde ist voraussichtlich nur noch Schaulaufen angesagt. Fünf Teams haben noch Chancen auf die Vizemeisterschaft: Der klare Erwartungswert-Tabellenführer Kraichgau Rangers (gegen Comixense, bei Albany) liegt einen Punkt vor den Verfolgern Blut-Rot Mannheim (bei ASCII, gegen Reissdorf), Reissdorfer Thekentornados (gegen Profexa, bei Mannheim) und American Soccer Club II (gegen Mannheim, bei Kieselstein) und einen weiteren Punkt vor den Rittern der Tafelrunde (bei Eiderstedt, gegen Viking Raiders).

Mit Profexa Vorwärts (bei Reissdorf, gegen Eiderstedt) und dem Rundenschwächsten und Pechwürfler SV Comixense (bei Kraichgau, gegen Halifax Heroes) stehen zwei der vier Absteiger bereits fest, aber auch SpVgg Kieselstein mit 15 Punkten (bei Viking Raiders, gegen ASCII) und 3. FC Eiderstedt mit 16 Punkten (gegen Tafelrunde, bei Profexa) dürfte es extrem schwer fallen, ihre Konkurrenten Lokomotive Albany als Rundenbesten mit 19 Punkten (bei Halifax, gegen Kraichgau) oder gar Halifax Heroes mit 20 Punkten (gegen Albany, bei Comixense) einzuholen, zumal auch Torverhältnisse und Erwartungspunkte für die bisherige Reihenfolge sprechen.

2. Liga A 19.Spieltag: Drei Mal werden die Gäste überrollt

Lokomotive Leipschs - Hexenkessel SV 6 : 1
Torschützen:Detlef Soos (7., 13., 54., 58., 61.), Manfred Beckenbau (75.) *** Chris Stanley (80.)
Gelbe Karten:--- *** Patrik Vogl, Trevor Erhardt

Ohne zwei gesperrte Leistungsträger und dann auch noch mit der falschen Taktik war der HSV hier nahezu chancenlos. Angeführt vom überragenden Detlef Soos erreichten die klar überlegenen Eisenbahner hier nicht nur ihren sechsten Saisonsieg, sondern auch noch ein im Abstiegskampf durchaus hilfreiches ausgeglichenes Torverhältnis.

Titanic Players - Kogge Hansa 3 : 4
Torschützen:Cyclop (14., 74.), Behemoth (87.) *** Hobartz (39., 64.), Kramer (7.), Koopmann (49.)

Die Titanics hatten sich in schwerem Gelände verschanzen wollen, doch die Kogge kam mit stürmischem Wind in den Segeln herangebraust und feuerte aus allen Rohren. Am Ende hatten die Hanseaten eine offene Begegnung knapp und etwas glücklich zu ihren Gunsten entschieden und einen hässlichen Fleck auf dem Torverhältnis der bisher so defensivstarken Players hinterlassen.

Soup Dragons - Heart of Scapa Flow 1 : 1
Torschützen:--- *** Eric Sardinas (6.)
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:--- *** Buddy Guy, Eric Sardinas, Kenny Wayne Shepherd, Stevie Ray Vaughan, Warren Haynes

Offensichtlich hatten die Herzen nicht gesehen, wie schrecklich die beiden Sperren die Dragons geschwächt hatten, sonst hätten sie sich beim Einsatz von Härte vermutlich etwas zurückgehalten. Angesichts der missratenen Taktik der Gäste half deren Treterei insgesamt zwar schon, verursachte aber neben einer Flut von Gelben Karten auch einen Strafstoß und kostete damit den sicher geglaubten zweiten Punkt.

Grobitown Rangers - Die Spekulanten 0 : 1
Torschützen:--- *** Joc Pedersen (49.)
Gelbe Karten:Benzemax, India, Oscar-Echo *** ---

Ohne die gesperrten Gordon und Rollins waren die Spekulanten keineswegs so beeindruckend, wie Absteiger Grobitown befürchtet hatte. Dafür hatten die Gäste jedoch die bessere Taktik erwischt und zudem deutlich mehr Zielwasser getrunken, denn einen Treffer hätten die Rangers ebenfalls verdient gehabt.

PS Spielerei - FC Südlich 5 : 1
Torschützen:Vergne (81., 85.), Hamilton (9.), Kvyat (36.), Hülkenberg (53.) *** Salvitxada (27.)

Die Autos hatten ganz richtig erkannt, dass ihnen in ihrer prekären Lage nur Siege helfen würden - vor allem gegen diejenigen Vereine, die man in der Tabelle vielleicht noch einholen könnte. Im ersten der beiden Heimspiele in dieser Runde klappte das schon mal hervorragend, denn Stan Dard hatte sich bei den Gästen taktisch verpokert. Für eine Reparatur des maroden Torverhältnisses reicht das jedoch bei Weitem nicht.

Goaldies - Rüttgers Club 5 : 0
Torschützen:Lloris (45., 88.), Neuer (14.), Adler (16.), Cassilas (43.) *** ---

Stan Dard hatte für die Goaldies eine ganz seltsame Taktik ausgewählt, die gegen den dezimierten Club jedoch passte wie die Faust aufs Auge. Nach dieser verdienten Packung fallen die Gäste mit inzwischen negativer Tordifferenz in der Ligatabelle auf Platz 5 zurück, allerdings immer noch nur zwei Zähler entfernt vom zweiten Aufstiegsrang.

Dies & Das - 2. Liga A

Goaldies: NMR-Training Adler, Drobny, Fährmann. Zweiter NMR in der laufenden Saison.

2. Liga A 20.Spieltag: Lauter knappe Ergebnisse

FC Südlich - Heart of Scapa Flow 0 : 2
Torschützen:--- *** Warren Haynes (50.), Stevie Ray Vaughan (68.)

Mit einer souveränen Vorstellung, basierend auf der richtigen Taktik, setzen sich die Herzen auch beim Stan-Dard-Team durch und verteidigen damit ihren Aufstiegsrang. Die Südlichter waren keineswegs ungefährlich, setzten ihre Ressourcen aber ineffizient ein.

Die Spekulanten - Soup Dragons 1 : 1
Torschützen:Joc Pedersen (35.) *** Consommé (68.)

Als hätte es Manager Lauterbach vorhergesagt: Die seltsame Entwicklung der Heim- und Auswärtsbilanz der Spekulanten setzt sich fort. Trotz taktischer Überlegenheit mussten die Gastgeber das siebte Remis im eigenen Stadion verbuchen, während sie auswärts bereits sieben Siege eingefahren haben.

Rüttgers Club - Titanic Players 3 : 1
Torschützen:Timpetu (40.), Deinhard (49.), Feist Belmont (83.) *** Centaur (29.)

Taktisch lag der Club so ziemlich mit allem daneben. Da die Titanics aber auch nicht wirklich brilliant geraten hatten, entwickelte sich eine fast exakt ausgeglichene Begegnung, in welcher die Gastgeber verblüffend viel aus ihren spärlichen Torchancen machen konnten.

Grobitown Rangers - Lokomotive Leipschs 3 : 2
Torschützen:November (5., 23.), Sierra (15.) *** Kain Aber (52.)
Elfmetertore:- *** 1
Gelbe Karten:Amsterdam, Mike, Oscar-Echo, Sierra *** ---

Angesichts der nach wie vor defätistischen Kommentare von Manager Kamlah gab sich der Spielleiter diesmal besondere Mühe, die Härtepunkte der Rangers exakt so den einzelnen Reihen zuzuteilen wie im Zugformular angegeben. Dennoch verfehlte der Schiedsrichter die erwartete Summe an Strafen deutlich, und Grobitown durfte zur Verblüffung seiner Fans einen hochverdienten Heimsieg einfahren. Für India ist die Saison allerdings bereits beendet.

PS Spielerei - Goaldies 1 : 1
Torschützen:Hülkenberg (15.) *** Fährmann (90.)
Gelbe Karten:Button, Rosberg II *** ---

Das mit dem zweiten Heimsieg zur Vermeidung der Relegation klappte für die Autos nicht wirklich: Stan Dard hatte die Goaldies taktisch gut dagegen aufgestellt und sogar ein paar Nachkommastellen mehr an Siegwahrscheinlichkeit für sein Team herausholen können. Der Würfel hielt sich anschließend erfreulicherweise heraus, auch wenn die Gäste erst mit dem Schlusspfiff ihren verdienten Punkt einfahren konnten.

Kogge Hansa - Hexenkessel SV 1 : 0
Elfmetertore:1 *** -

Diesen Härteeinsatz hätte sich der HSV sparen können. Gewinnen wollte man diese Begegnung ja ohnehin nicht mit hoher Priorität, und wirklich besser wurde ihr Erwartungswert durch die Klopperei auch nicht. Die Entscheidung per Strafstoß (wodurch das Erwartungsergebnis gut getroffen wurde) ist ein Zeichen fast schon poetischer Gerechtigkeit.

Die Lage - 2. Liga A

Punktgleich vorne liegen Heart of Scapa Flow (gegen Grobitown) und Die Spekulanten (bei Hexenkessel), die am letzten Spieltag aufeinander treffen. Einen Zähler dahinter muss sich Kogge Hansa (gegen FC Südlich) am letzten Spieltag ihres direkten Verfolgers Rüttgers Club (bei Soup Dragons) erwehren. Nur noch theoretischer Natur dürften die Chancen des drei Punkte und fünf Tore zuück liegenden Oberglückskeks, Rundenbesten und NMRlers Goaldies (bei Titanics Players, gegen Lokomotive Leipschs) sein, der würfelbereinigt immer noch auf einem Abstiegsplatz steht.

Pechwürfler Grobitown Rangers ist bereits weg vom Fenster; die PS Spielerei mit 15 Punkten muss bei Lok Leipschs und gegen die Titanic Players kräftig punkten, um noch irgendjemanden einzuholen. Gefährdet erscheinen mit je 17 Punkten das Stan-Dard-Team FC Südlich (bei Kogge Hansa) sowie der Rundenschwächste Hexenkessel SV (gegen die Spekulanten), die auch noch gegeneinander spielen; Lokomotive Leipschs mit 18 Punkten und dem besten Torverhältnis bräuchte selbst nach einer Heimniederlage gegen die PS Spielerei nur einen Punkt bei den Goaldies.

2. Liga B 19.Spieltag: Alle Aufstiegsaspiranten patzen

Kallemänner - Die Hinterwäldler 5 : 3
Torschützen:Kaaalke (24., 84.), Killekalle (15.), Karlfreitag (52.) *** Kamenz (23., 49.), Rathen (23.)
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:--- *** Prossen, Stetzsch

Damit ist die letzte Chance der Hinterwäldler auf den sportlichen Klassenerhalt dahin: Ihre nun maximal 14 noch möglichen Punkte werden nicht mehr für Platz 10 reichen. Im offenen Schlagabtausch hatten die Kallemänner mehr als doppelt so viel Siegchance wie die geschwächten Gäste. Mit diesem Erfolg machen die Gastgeber selbst einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt.

Triple Dribble Trouble - Sesamstraßen Kicker 2 : 0
Torschützen:Kick Corner (61.), Kick Free (64.) *** ---

Manager Girke auf der Bank der Gäste hatte die nur zu zehnt aufgelaufenen Dribbler richtig eingeschätzt. Was nützt aber die beste Taktik, wenn die Spieler auf dem Feld dann mit ihren zahlreichen Großchancen nichts anzufangen wissen? Die Tore kann der Manager ja nicht auch noch selber schießen, obwohl genau dies hier dringend erforderlich gewesen wäre.

Mangelsdorfer Mannen - FC Hollywood 3 : 4
Torschützen:Ronny Graupe (24., 55.), Philipp Püschel (79.) *** John Cleese (9., 88.), John Cusack (11.), Vin Diesel (80.)
Gelbe Karten:--- *** Ethan Hawke

Und auch im zweiten Kellerduell setzt sich das Team mit mehr Substanz verdient durch. Hollywood hatte die richtige Taktik erwischt, die Begegnung nach dem frühen Doppelschlag aber schleifen lassen und musste alles in die Waagschale werfen, um mit einem starken Endspurt doch noch beide Punkte zu erbeuten.

Agricola Team - Steinbock Schilda 3 : 6
Torschützen:Gemüse (22., 46.), Getreide (24.) *** Neunmalklug (20., 24., 78.), Radi (27., 48.), Neumann (51.)

Den Zuschauern blieb zeitweise der Atem weg: Fünf Treffer zwischen der 20. und 30. Spielminute, und nach der Pause gleich noch mal drei Stück! Beide Teams brannten in dieser fetzigen Begegnung auf gehobenem Erstliganiveau ein Offensivfeuerwerk ab, bei dem die Gäste doppelt so gut trafen, wie zu erwarten gewesen wäre.

Brunswick Lions - Snowjumpers SC 1 : 3
Torschützen:D.Batte (47.) *** Richard Freitag (12., 18.), Davide Bresadola (61.)

Und gleich noch so ein Spektakel, bei dem die voll investierten Snowjumpers den Lions absolut Paroli bieten konnten. Zudem lieferten die Gäste mal wieder eine überragende Vorstellung in ihrer Defensivabteilung ab und bleiben dadurch der Verein mit den deutlich wenigsten Gegentreffern ihrer Liga.

Schwabenauswahl - VfL Chaos 2003 3 : 0
Torschützen:Goißbock (8., 60.), Manne (85.) *** ---

Not macht erfinderisch: Jetzt, wo es für die Schwaben plötzlich um den Klassenerhalt geht, fahren sie einen souveränen und selbst in dieser Höhe nicht unverdienten Erfolg gegen den Tabellenführer ein! Mit den hier taktisch völlig auf dem Holzweg befindlichen Chaoten hat an diesem Spieltag auch das dritte Spitzenteam verloren.

Sperren 1. Liga:
keine!
Sperren 2. Liga A:
Heart of Scapa Flow:Buddy Guy (1)
Grobitown Rangers:Oscar-Echo (1), India (2)
Sperren 2. Liga B:
FC Hollywood:James Dean (16)
Die Hinterwäldler:Prossen (1)

2. Liga B 20.Spieltag: Nur ein Pünktchen für die Gäste

Snowjumpers SC - FC Hollywood 3 : 2
Torschützen:Davide Bresadola (59., 61.), Richard Freitag (70.) *** Ethan Hawke (15.), Paul Hunter (37.)
Gelbe Karten:Robert Kranjec *** ---

Zu Beginn der Saison hätten die Schauspieler ein solches Wettschießen noch ausgehalten; inzwischen fehlt ihnen zu viel an Substanz, um mit den bärenstarken Skispringern mithalten zu können. Die Gastgeber hätten angesichts von über 80% Siegchance hier deutlich höher gewinnen müssen.

Steinbock Schilda - Mangelsdorfer Mannen 2 : 0
Torschützen:Brunnenmeier (54.), Neunmalklug (77.) *** ---

So spielt eine große Mannschaft: 6:0 Torchancen für Schilda, obwohl die Gäste "perfekt geraten" hatten. Nach dieser Begegnung haben Hollywood und die Schwabenauswahl den Klassenerhalt sicher, und Schilda hält den Druck aufrecht auf das Spitzentrio, das nun ebenfalls seine Heimspiele absolvieren darf.

VfL Chaos 2003 - Triple Dribble Trouble 1 : 0
Torschützen:Sanierung (56.) *** ---

Die exakte Differenz zwischen den beiden Torchancen-Anzahlen hatte Gästecoach Funk korrekt vorhergesagt - den Spielverlauf dürfte er sich allerdings anders vorgestellt haben. Die Chaoten nahmen den Dribblern über weite Strecken den Wind aus den Segeln und erzielten nach der Pause den einzigen Treffer dieser Begegnung.

Agricola Team - Kallemänner 3 : 1
Torschützen:Holzbock (13.), Backofen (23.), Lehmgrube (57.) *** Katercarlo (3.)

Auswärts sind die Kallemänner in dieser Saison um keinen Deut besser als die beiden Teams hinter ihnen in der Tabelle. Die Bauern hatten mehr als 90% Siegchance herausgespielt und hätten bei angemessener Chancenverwertung die Tabellenführung übernehmen können.

Brunswick Lions - Schwabenauswahl 1 : 1
Torschützen:R.Nner (40.) *** Manne (11.)

Nach der Packung in der vorherigen Runde wollten die Schwaben hier gleich noch mal zu den Snowjumpers fahren, doch ihr aufmerksamer Busfahrer steuerte das Gefährt in Richtung Braunschweig. Dort passte die Taktik der Gäste zwar nur in sehr grober Näherung, doch die Lions schafften nach dem frühen Patzer in der eigenen Defensive den verdienten Siegtreffer nicht mehr.

Sesamstraßen Kicker - Die Hinterwäldler 5 : 1
Torschützen:Rakka (30., 88.), Reki (9.), Roskilde (19.), Roznai (26.) *** Stetzsch (12.)

Eigentlich hatte die Sesamstraße hier mit ihren Fans bereits den Saisonausklang feiern wollen - hoffentlich wird ihr Management für Runde 11 dennoch Anweisungen einreichen. In der ersten halben Stunde waren die Hinterwäldler völlig überfordert, danach ließen es die Gastgeber gut sein und legten erst kurz vor Schluss durch die energische Rakka noch einen Treffer nach.

Die Lage - 2. Liga B

Das Aufstiegsrennen bleibt spannend bis zum Schluss: Glückswürfler VfL Chaos 2003 (bei Mangelsdorf, gegen den Rundenbesten Sesamstraße) und der neue Erwartungswert-Tabellenführer Agricola Team (bei Erwartungswert-Vize Hollywood, gegen Mangelsdorf) sind mit je 27 Zählern nicht nur punktgleich, sondern haben sogar dieselbe Tordifferenz! Mit 26 Punkten und drei Toren weniger haben die Brunswick Lions (bei Kallemänner, gegen Triple Dribble Trouble) zwei lösbar aussehende Aufgaben, müssen aber auf Patzer der Konkurrenz hoffen. Theoretische Chancen bestehen noch für Steinbock Schilda mit 24 Punkten (bei Hinterwäldler, gegen Hollywood) und Snowjumpers SC mit 23 Punkten, aber dem besten Torverhältnis (bei Sesamstraße, gegen Hinterwäldler).

Im Tabellenkeller rast Absteiger Hinterwäldler (gegen Schilda, bei Snowjumpers) als sperrenbedingt Rundenschwächster und klare Oberpechmarie auf eine zweistellige Anzahl an weggewürfelten Punkten zu. Auch der sportliche Lebensfunke der Mangelsdorfer Mannen (gegen beide Aufstiegsfavoriten) glimmt nur noch schwach angesichts von 4 Punkten und 6 Toren Rückstand auf die Kallemänner (gegen Brunswick, bei Schwabenauswahl). Der FC Hollywood darf gegen Agricola Team und bei Steinbock Schilda um den Erwartungswert-Titel kämpfen - wobei in der würfelbereinigten Tabelle sage und schreibe acht Vereine nur 1,5 Punkte auseinander liegen!

1. Liga
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Viking Raiders 550 532 +13 23:10 28:12 28 4 2322 (Stan Dard)
2) Kraichgau Rangers 712 505 +21 44:23 25:15 24 2 704 T.Schreckenberger
3) Blut-Rot Mannheim 541 343 +11 35:24 24:16 44 3.5 2914 M.Hellige
4) Reissdorfer Thekentornados 451 433 +10 21:11 24:16 26 4 446 G.Dehmer
5) American Soccer Club II 640 163 +6 20:14 24:16 0 2.5 3502 L.Kautzsch
6) Ritter der Tafelrunde 361 352 +7 28:21 23:17 12 4 2493 L.Grossmann
7) Halifax Heroes 532 235 -4 34:38 20:20 66 3.5 2015 M.Schlumpberger
8) Lokomotive Albany 1830 523 154 +2 32:30 19:21 16 3.5 196 A.Reschke
9) 3. FC Eiderstedt 433 055 -12 16:28 16:24 0 3.5 1023 M.Ahlemeyer
10) SpVgg Kieselstein 433 046 -16 16:32 15:25 44 3 -241 (Stan Dard)
11) SV Comixense 433 019 -17 24:41 12:28 24 3 1096 G.Bischoff
12) Profexa Vorwärts 415 019 -21 21:42 10:30 0 2.5 1884 B.Lickes
2. Liga A
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Heart of Scapa Flow 622 442 +20 43:23 26:14 72 4 367 V.Bongartz
2) Die Spekulanten 271 712 +11 29:18 26:14 80 4 501 T.Lauterbach
3) Kogge Hansa 532 523 +12 44:32 25:15 34 4 1226 T.Bremer
4) Rüttgers Club 631 334 0 38:38 24:16 60 3.5 584 A.-C.Meisen
5) Goaldies 523 433 +6 28:22 23:17 38 4 1353 M.Frenzel
6) Titanic Players 433 262 +3 20:17 21:19 32 2 2734 H.Springer
7) Soup Dragons 451 145 -2 38:40 19:21 82 3 2239 O.Schröder
8) Lokomotive Leipschs 442 226 -1 31:32 18:22 34 3 1290 J.Elstner
9) Hexenkessel SV 613 127 -1 38:39 17:23 118 2 3184 U.Kripp
10) FC Südlich 433 064 -8 15:23 17:23 0 2 2053 (Stan Dard)
11) PS Spielerei 523 037 -16 34:50 15:25 8 3.5 990 T.Edbauer
12) Grobitown Rangers 325 019 -24 23:47 9:31 104 3.5 917 D.Kamlah
2. Liga B
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) VfL Chaos 2003 631 442 +12 40:28 27:13 58 3.5 2183 C.Neumann
2) Agricola Team 712 523 +12 39:27 27:13 16 3.5 1932 M.Kopp
3) Brunswick Lions 811 334 +9 34:25 26:14 24 2.5 2085 S.Wöllner
4) Steinbock Schilda 712 334 +4 35:31 24:16 30 4 1293 J.Haack
5) Snowjumpers SC 622 334 +16 34:18 23:17 30 4.5 125 G.Ditten
6) Sesamstraßen Kicker 811 127 +7 37:30 21:19 8 3.5 2340 H.Girke
7) Triple Dribble Trouble 622 316 +4 40:36 21:19 76 3.5 1109 S.Funk
8) Schwabenauswahl 712 118 -1 41:42 18:22 12 4 1461 M.Schnalke
9) FC Hollywood 442 217 -5 51:56 17:23 64 3.5 726 T.Gebhard
10) Kallemänner 622 028 -15 35:50 16:24 32 3 2041 K.-H.Peuckmann
11) Mangelsdorfer Mannen 352 019 -21 20:41 12:28 0 2 625 R.Gunst
12) Die Hinterwäldler 316 019 -22 21:43 8:32 72 2 691 B.Schober
1. Liga
10Hotblax(Halifax Heroes)
9Geburtstagskind(Kraichgau Rangers)
9Nur(Lok. Albany 1830)
8Galahad(Ritter der Tafelrunde)
8Heini(Kraichgau Rangers)
7Dummschwätzer(Kraichgau Rangers)
7Hyun-jin Ryu(Halifax Heroes)
7Sester Kölsch(Reissdorfer TT)
7New York(Profexa Vorwärts)
7D 4(Blut-Rot Mannheim)
2. Liga A
12Stevie Ray Vaughan(Heart of Scapa Flow)
12Jaro Mucha(Hexenkessel SV)
11Fuchur(Soup Dragons)
10Timpetu(Rüttgers Club)
10November(Grobitown Rangers)
10Hobartz(Kogge Hansa)
9Dee Gordon(Die Spekulanten)
9Kramer(Kogge Hansa)
8Detlef Soos(Lok Leipschs)
8Derek Trucks(Heart of Scapa Flow)
2. Liga B
14Jackie Chan(FC Hollywood)
12Richard Freitag(Snowjumpers SC)
12John Cleese(FC Hollywood)
12Manne(Schwabenauswahl)
11Karlfreitag(Kallemänner)
11Head Ball(Triple Dribble Trouble)
11R.Nner(Brunswick Lions)
10Roznai(Sesamstraßen Kicker)
10Rakka(Sesamstraßen Kicker)
9Davide Bresadola(Snowjumpers SC)