AUFSTIEG / 33. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 1 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2017-05-04, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment (bevorzugt) oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen, Liga- und Vereinsname über jeder Phase

Diesmal war es wieder so weit: Mitten in der Auswertung der Spiele der 2. Liga B lief auf dem Server meiner Web-Domain die Festplatte voll, sodass ich am Montagabend keine Dateien mehr dorthin hochladen konnte. Immerhin reagierte der Betreiber prompt auf die entsprechende Mail und konnte das Problem innerhalb weniger Stunden beheben.

Dies & Das - alle

Teamkader-Printout per Mail versandt an diesmal niemanden. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch.

Ausgenommen von diesem Service sind Vereine mit zwei gleichnamigen Spielern in ihrem Mannschaftskader.

diverse: TEAMCHEF kann Liga-Bezeichnungen von bis zu 8 Zeichen Länge speichern, also insbesondere die Werte "1.Liga", "2.Liga A" und "2.Liga B".
Bitte tragt die entsprechenden Werte in dieser Form ein, sofern noch nicht geschehen.

Die Lage - Allgemein

100 WP in den stärksten 11 Spielern auf dem Platz vor dem nächsten Training haben diesmal 5 Erst- und 3 Zweitligisten, bei einem Ligagefälle von 22, 19 bzw. 15 WP (ohne je einen deutlichen Ausreißer nach unten in beiden Unterhäusern). Diesmal immerhin 8 Vereine (davon auch zwei Erstligisten) haben weniger als 90 WP auf dem Platz.

Durch das Training in Spieler hoher Stufen, den Einsatz von Trainern und das Einspielen der Talente werden die Handelswerte in den beiden nächsten Runden ihr Saison-Maximum erreichen; im Moment haben allerdings acht Vereine (darunter zwei Erstligisten) weniger als 14 MKj. an Handelswert, während diesmal sogar elf Vereine mehr als 18 MKj. besitzen, darunter Die Spekulanten, Kraichgau Rangers, Lokomotive Albany 1830 und Steinbock Schilda mehr als 19 MKj., bei einem Ligasystemdurchschnitt von 16314 kKj. (169 kKj. weniger als im Vorjahr).

Diese Zahlen sollen die Manager übrigens ausdrücklich dazu motivieren, den Handelswert ihres eigenen Vereins zu berechnen und ständig zu beobachten; TEAMCHEF kann diese Aufgabe erledigen (auch wenn Sonderspieler dabei nicht als solche erkannt werden) bei Verwendung der AUFSTIEG-spezifischen Handelswerttabelle, die auf meiner Homepage zum Download angeboten wird (Wert eines X I 10 zu Saisonbeginn: 2198 kKj.). TEAMCHEF-Konfigurationen, die von mir erstellt wurden, enthalten diese Handelswerttabelle bereits.

Presse

Liebe Mitspieler,

endlich haben sich meine Schwaben zu einem "bärenstarken" Team entwickelt und ich könnte jetzt so richtig in die Vollen gehen. Dazu wird es nicht kommen. Ich werde die Partie verlassen... zumindest zeitweise.

Mir hat das Spiel die vier Saisons lang viel gegeben. Ich hatte eine große Freunde dabei, es kennen und verstehen zu lernen.

Vielleicht trifft man sich hier mal wieder. Bis dahin übergebe ich an Stan Dard.

markus

Warteliste

Auf der Warteliste steht (0): niemand.

Aktuell von Stan Dard geführte Vereine: FC Südlich, Schwabenauswahl (ab nächster Runde).

Vereine mit einem NMR in der laufenden Saison: Schwabenauswahl.

Neu entdeckte Talente

3. FC Eiderstedt:Mrs Crass, Mrs Doubtfire, Mrs Wormwood
Ab vom Schuss:Bambi, Onkel Uhu, grauer Wolf
Agricola Team:Rind, Schaf, Wildschwein
American Soccer Club II:Plus, Prozent, Slash
Blut-Rot Mannheim:Erwin Skela, Kari Laukkanen, Vilmos Seboek
Brunswick Lions:H.Cht, R.Isser, R.Mpler
Die Hinterwäldler:Asterix, Idefix, Miraculix
Die Spekulanten:Justin Turner, Kenley Jansen, Logan Forsythe
FC Hollywood:Colin Firth, Jim Parsons
FC Südlich:Fish and Chips, Kimchi, Mole Poblano
Goaldies:Buffon, Hinz, Trapp
Halifax Heroes:Abrax, Dänemax, Kadabrax
Heart of Scapa Flow:Aynsley Lister, Ike Turner, Warren Haynes
Hexenkessel SV:Matt Pistilli, Matt Tomassoni, Patrick Jarrett
Kallemänner:Kallimancharo, Karlfraß, Karlifat
Kogge Hansa:Hoved, Killiniq
Kraichgau Rangers:Halbschwabe, Kammerjäger, Stone Magic
Lokomotive Albany 1830:Die, Sonne, Sscheint
Lokomotive Leipschs:Adi Dassler, Corey Allen, Tabor Meingast
Mangelsdorfer Mannen:Anna-Lena Schnabel, Benny Greb, Florian Weber
PS Spielerei:Bottas, Giovinazzi, Palmer
Profexa Vorwärts:Flash, Sonderaufgabe, Starfogg
Rüttgers Club:Faber ll classic, Faber ll hugo, Faber ll rose
Reissdorfer Thekentornados:Heck Meck, Jupp Zupp, Rapp Zapp
Ritter der Tafelrunde:Galahad, Gawain, Tristan
SV Comixense:Kuroneko, Valerian, Veronice
Schwabenauswahl:Albrecht Ludwig Berblinger, Carl Laemmle, Wilhelm Schickard
Sesamstraßen Kicker:Raclette, Rill Rigg, Royorbison
Snowjumpers SC:Jevgeni Klimov, Maciej Kot, Stefan Kraft
Soup Dragons:Eierstich, Schupp, Szalaszar
SpVgg Kieselstein:Eoszwei, Oval, Rund
Steinbock Schilda:Bingo Bollerbach, Günter Gantenbein, Hagen Helgoland
Titanic Players:Colossus, Warbear, Warlock
Triple Dribble Trouble:Hand Ball, Kick Corner, Kick Off
VfL Chaos 2003:Terror in Europa, Türkei-Verfassungsänderung, US-Angriff in Syrien
Viking Raiders:Birkir Bjarnasson, Kolbeinn Sigthorsson, Ragnar Sigurdsson

Zwei Talente wurden zurückgehalten. Stan Dard entdeckte die Talente für FC Südlich und die Schwabenauswahl.

Nichtliga-Verkäufe

Die Hinterwäldler:Lohmen (192 kKj), Radeberg (320 kKj), Kamenz (176 kKj)
FC Südlich:Kuru Fasulye (80 kKj)
Rüttgers Club:Rotkäppchen (40 kKj)
Soup Dragons:Greiff (320 kKj)

Die Schwabenauswahl wird ab der nächsten Runde Gebrauch von ihren Möglichkeit auf dem Spielermarkt machen.

1. Liga 1.Spieltag: Nur der Titelverteidiger gewinnt sein Heimspiel

Brunswick Lions - Blut-Rot Mannheim 0 : 0

Die neue Saison beginnt mit einem zwar torlosen, aber interessanten und absolut fairen Spitzenspiel. Mannheim hatte mehr investiert und durfte einen verdienten Punkt beim Handelswertriesen des Ligasystems mit nach Hause nehmen.

American Soccer Club II - Die Spekulanten 2 : 3
Torschützen:Klammeraffe (69.) *** Dave Roberts (35., 84.), Howie Kendrick (22.)
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:--- *** Chase Utley, Justin Turner, Kenta Maeda

Obwohl der starke Aufsteiger sich den Luxus leistete, fast so viele WP auf der Bank sitzen zu lassen, wie er anschließend an Härte einsetzte, hatten die Gäste die Begegnung beim Beinahe-Absteiger voll im Griff und feierten einen angesichts von knapp mehr als 50% Siegchance verdientermaßen erfolgreichen Saisonauftakt. Wie sehr wird ASCII diesmal in der Hinrunde leiden müssen?

Kraichgau Rangers - Steinbock Schilda 1 : 1
Torschützen:Big Max (77.) *** Lorbass (41.)
Gelbe Karten:Choleriker, Geburtstagskind *** ---

Der andere Zweitligameister beginnt seine Saison im Oberhaus deutlich zurückhaltender, darf aber zumindest einen glücklichen Auswärtspunkt verbuchen. Die Rangers schienen gar nicht an die Möglichkeit eines eigenen Erfolges geglaubt zu haben, obwohl sie durch den guten Härteeinsatz den richtigen Schwerpunkt gesetzt hatten.

Lokomotive Albany 1830 - Agricola Team 2 : 2
Torschützen:Punkte (4., 67.) *** Kleinkunst (11., 90.)

Nach dem Abpfiff bejubelten die Gäste ihren Doppeltorschützen, als hätten sie bereits den Klassenerhalt geschafft. Tatsächlich hatten die Bauern jedoch zwei ihrer drei Torchancen verwertet, während die haushoch überlegenen Eisenbahner fast ein Dutzend Hochkaräter ausgelassen hatten. Auf Agricola kommt eine ganz schwere Saison zu: Mit einem Handelswert unterhalb des Einsteigerniveaus im Oberhaus spielen zu müssen ist kein Zuckerschlecken.

Goaldies - Halifax Heroes 1 : 1
Torschützen:Fährmann (73.) *** ---
Elfmetertore:- *** 1
Gelbe Karten:Drobny *** ---

Ohne ihren zweiten "schrecklichen Zwilling" fehlt den Heroes im Vergleich zur Vorsaison eine ganze Menge an Durchschlagskraft. Um dies zu kompensieren und entgegen aller Wahrscheinlichkeit hier einen Punkt zu erbeuten, bedurften die Gäste der massiven Hilfe von Fortuna. Aufsteiger Goaldies wird den Punktverlust mit Fassung tragen - immerhin kann der Verein in dieser Saison nicht sportlich aufgelöst werden, wie Manager Frenzel auf der Pressekonferenz vor dieser Begegnung als positiven Effekt des Aufstiegs erwähnte.

Ritter der Tafelrunde - Kallemänner 3 : 0
Torschützen:Gaheris (5.), Nimue (44.), Lanzelot (49.) *** ---

Der substanziell schwächste der vier Aufsteiger bekam als erste Aufgabe im Oberhaus gleich mal den amtierenden Meister vorgesetzt und somit ein Gefühl dafür, was in dieser Saison auf die Gäste zukommen wird. Die Kallemänner hatten diese Aufgabe zwar durchaus mutig und fantasievoll angepackt, mussten am Ende jedoch erkennen, dass eine Wahrscheinlichkeit von 1.5% auf eine Punkteteilung nicht genug war. Die Ritter freuten sich ihrerseits über den lockeren Aufgalopp in die neue Saison, der sie direkt wieder an die Tabellenspitze geführt hat.

Dies & Das - 1. Liga

Halifax Heroes: (-50 kKj.) Falsche Spielnummer bei einem Pokalamateur.
Blut-Rot Mannheim: (-20 kKj.) Falsche Gegner-Reihenfolge im Pokalspiel.

1. Liga 2.Spieltag: Ein Debakel für die Gastgeber

Die Spekulanten - Kraichgau Rangers 1 : 1
Torschützen:Ragnar Sigurdsson (87.) *** Big Max (36.)

Der erste Punktverlust der Spekulanten, die taktisch klar überlegen waren, aber eine der nur zwei Torchancen der Rangers nicht verteidigen konnten. Beinahe hätten die Gastgeber trotz 60% Siegchance sogar völlig ohne Zählbares dagestanden, aber mit einem starken Endspurt retteten sie wenigstens einen Punkt.

Steinbock Schilda - Brunswick Lions 1 : 2
Torschützen:Lorbass (65.) *** K.Mera (1.), K.Nada (75.)

Der erste echte Härtetest für die Steinböcke erwies sich letztlich als eine Nummer zu heftig: Die Gastgeber standen noch gar nicht richtig auf dem Platz, da lagen sie bereits im Hintertreffen. Die Lions hatten allerdings auch deutlich mehr Aufwand betreiben müssen, um diese Begegnung verdientermaßen für sich zu entscheiden.

Blut-Rot Mannheim - American Soccer Club II 0 : 1
Torschützen:--- *** Klammeraffe (69.)

Der erste Paukenschlag in der neuen Saison: Mannheim bleibt nicht nur erneut ohne eigenen Torerfolg, sondern muss auch noch beide Punkte den Amis überlassen, die ihre einzige Torchance verwandeln konnten! Die mutige Taktik der Gäste ist somit voll aufgegangen.

Halifax Heroes - Ritter der Tafelrunde 0 : 1
Torschützen:--- *** Bors (31.)
Rote Karten:--- *** Parzival (74.)
Gelbe Karten:--- *** Parkplax

Der Meister lässt seine Muskeln spielen! Bei fast 200 WP auf dem Platz bekamen die Zuschauer das deutlich hochkarätigste Spiel dieser Auftaktrunde zu sehen. Keines der beiden Teams hatte seine taktische Idee wirklich konsequent umgesetzt, und der eine WP, den die Heroes ihrer stärksten Feldreihe vorenthielten, hätte ihnen wenigstens eine Torchance beschert.

Kallemänner - Lokomotive Albany 1830 0 : 0

Im Vergleich zum Knaller zuvor war das richtig ärmlich, was beide Teams hier auf den Platz gestellt hatten. Dementsprechend wenig bekamen die Zuschauer zu sehen - abgesehen vom gerechtesten Ergebnis aller Zeiten.

Agricola Team - Goaldies 0 : 2
Torschützen:--- *** Ward (6.), Adler (79.)

Wieso die Goaldies zwei WP auf der Bank vergammeln ließen und dies dann auch noch mit Härte zu kompensieren versuchten, wird wohl ihr süßes Geheimnis bleiben. Am Ende hatte sich der Aufsteiger jedoch verdient durchgesetzt und sorgte damit für einen Spieltag ohne jeden Heimsieg.

Die Lage - 1. Liga

Titelverteidiger Ritter der Tafelrunde setzt sich als einziger Verein mit zwei Siegen verdientermaßen sofort wieder an die Tabellenspitze. Einen Punkt weniger haben die beiden Aufsteiger Goaldies und Die Spekulanten aus der 2. Liga A sowie Handelswertriese und Glückswürfler Brunswick Lions, der mit seinem Torwartkauf das Erfolgsmodell der Tafelritter aus dem Vorjahr zu kopieren versucht.
Ganz ohne Punktgewinn ist kein Erstligist in dieser Runde geblieben, und jeder von ihnen hat nächste Runde mindestens 3 Trainings-WP zur Verfügung. Unter den fünf punktgleichen Schlusslichtern finden wir die beiden Handelswertzwerge Agricola Team als Rundenschwächsten und die Kallemänner ebenso wie den Pechwürfler Blut-Rot Mannheim.

2. Liga A 1.Spieltag: Zwei Begegnungen mit jeweils 8 Treffern

PS Spielerei - Rüttgers Club 0 : 0

Wie im Oberhaus beginnt auch in der 2. Liga A die neue Saison mit einer torlosen Punkteteilung, die angesichts von gut 50% Wahrscheinlichkeit auch in Ordnung geht. Die Autos mit ihrer "geschmeidigen" Taktik hatten zwar mehr vom Spiel, schafften jedoch kein halbes Erwartungstor.

Kogge Hansa - FC Südlich 1 : 0
Torschützen:Kilau (5.) *** ---

Hätten die Südlichter dieselbe Taktik verwendet wie die Hanseaten, dann hätten sie deren Heimvorteil exakt kompensieren können. So jedoch hatten die Gastgeber doppelt so viele Torchancen und schafften den ihnen zustehenden Treffer bereits im ersten Spielzug der Begegnung.

Titanic Players - SpVgg Kieselstein 5 : 3
Torschützen:Griffon (38., 81.), Hydra (62., 72.), Archangel (30.) *** Quarz (17., 74.), Paul (39.)

Laut ihrem Handelswert stecken beide Teams von Beginn dieser Saison an tief im Überlebenskampf - und ihr direktes Aufeinandertreffen macht deutlich, wieso dies der Fall ist: Die Zuschauer bekamen zwar reichlich Spektakuläres geboten, aber beide Trainer litten 90 Minuten lang unter den Fehlleistungen ihrer jeweiligen Defensivabteilung. Die Gastgeber konnten keine einzige Torchance ihres Gegners parieren und hätten eigentlich viel klarer gewinnen müssen.

Soup Dragons - Viking Raiders 2 : 6
Torschützen:Jalapeno (29., 63.) *** Roine Stolt (15., 59., 68.), lagerlöf (34., 85.), Gylfi Veigar Gylfason (46.)
Rote Karten:Smaug (38.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** Birkir Bjarnasson, Björk Gudmundsdóttir, lagerlöf, trunken

Und weiter geht's im selben Trott: Auch diese beiden Teams konnten mit ihrer Defensivleistung alles andere als überzeugen. Dabei hatten die deutlich entschlossener agierenden Wikinger lediglich einen Teilerfolg angestrebt und wären ohne den völlig überzogenen Platzverweis gegen Smaug sogar das schwächere der beiden Teams gewesen, nutzten die sich ihnen dadurch unverhofft eröffnenden Möglichkeiten jedoch gnadenlos aus.

Lokomotive Leipschs - Hexenkessel SV 1 : 0
Torschützen:Bela Lugosi (69.) *** ---
Rote Karten:--- *** Marton Vas (53.)
Gelbe Karten:--- *** Patrik Vogl

Selbst nach dem grenzwertigen Platzverweis hatten die Hexen diese Begegnung fest im Griff und hätten locker zwei Treffer erzielen können. Da sie dies jedoch nicht schafften, blieb das bessere Team hier ohne Punktgewinn.

3. FC Eiderstedt - Ab vom Schuss 3 : 0
Torschützen:Franz Kanns (32., 83.), Gustav Gans (10.) *** ---
Gelbe Karten:--- *** Mischka, böser Wolf

Eiderstedt zog seine Taktik konsequent durch und wurde dafür mit einem klaren Sieg belohnt. Was die schwer sperrengeschädigten Gäste hier allerdings mit ihrem erneuten Härteeinsatz (durch den ihre Siegchance sogar auf weniger als 0.5% schrumpfte) zu bewirken hofften, erschließt sich dem Betrachter in keinster Weise.

Dies & Das - 2. Liga A

Ab vom Schuss: (-20 kKj.) Fehlende Ligaangabe im Pokalspiel (da brauche ich sie viel dringender als bei den Ligaspielen, die von UNITED/XY in einem geführten Dialog abgewickelt werden).
Der Spieler in Deinem Mannschaftskader, in dessen Name Du seine Reihenqualifikationen eingetragen hast, heißt "John Cusack".
Viking Raiders: (-20 kKj.) Fehlende Ligaangabe im Pokalspiel (siehe oben).
Dein neues Zugformular auf Papier ist zwar optisch sehr hübsch, verschwendet aber auf der rechten Seite ein Drittel der gesamten Fläche (es gibt in AUFSTIEG keine "Spieler mit Sondereigenschaften" während des Spiels und auch weder eine relevante "Bank" noch benannte Elfmeterschützen; die Nummer des Pokalspiels kannst Du als "Spieltag" notieren, wie TEAMCHEF dies tut, und die Nummer der Pokalrunde brauche ich überhaupt nicht), wodurch die von Dir handschriftlich mit breitem Tintenstrich eingetragenen Spielernamen ziemlich schwer lesbar werden. Kriegst Du das Ganze auch um 90 Grad gedreht hin? Dann könntest Du die längeren Spielernamen notfalls mit Zeilenumbruch eintragen, weil Du für das Formular (ohne dessen unveränderte Überschrift) ca. 60% an Höhe gewinnen würdest.

2. Liga A 2.Spieltag: Die Wikinger marschieren vorneweg

FC Südlich - Titanic Players 4 : 1
Torschützen:Feijoada (7., 49., 58.), Couscous (87.) *** Titan (45.)

Aufgrund einer ziemlich bescheuerten Zuteilung ihres Heimvorteils konnten Stan Dards Südlichter in dieser Begegnung nicht ihr volles Potenzial entfalten, aber gegen die fast eine Klasse schwächeren Titanics reichte es trotzdem für fast 85% Siegchance. Jungstar Feijoada mit den ersten drei Treffern seiner Karriere schoss den standesgemäßen Heimsieg fast im Alleingang heraus.

SpVgg Kieselstein - PS Spielerei 1 : 3
Torschützen:Paul (35.) *** Kvyat (24., 87.), Ericsson (59.)

Hätten die Kieselsteine hier die richtige Taktik gefunden, dann wäre die Angst der Gäste vor einem 0:0 mehr als berechtigt gewesen. So aber durften die Formel-I-Piloten ohne wesentliche Gegenwehr der Gastgeber aufspielen und einen auch in dieser Höhe verdienten Auswärtssieg auf ihr Konto verbuchen.

Rüttgers Club - Kogge Hansa 1 : 1
Torschützen:Fritz (51.) *** Hopf (56.)
Gelbe Karten:Faber ll rose, Kaka *** ---

Auch mit nur zwei entdeckten Talenten war die Kogge hier deutlich schwächer als die Gastgeber, hatte aber das Glück, eine ihrer lediglich zwei eigenen Torchancen zum Ausgleich verwerten und anschließend den Auswärtspunkt über die Zeit retten zu können. Taktisch hat der Club sich nichts vorzuwerfen.

Hexenkessel SV - 3. FC Eiderstedt 1 : 0
Torschützen:Elias Vorliczek (9.) *** ---
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)
Gelbe Karten:Stephane Robidas *** ---

Mit einer ebenso spielerisch überzeugenden wie körperlich robusten Vorstellung erkämpfte sich der HSV gegen einen respektablen Gegner seine ersten beiden Punkte in der neuen Saison. Dabei versiebten beide Teams außer dem Elfer zahlreiche weitere Großchancen, sodass der frühe Treffer durch Vorliczek bereits die Entscheidung bedeutete.

Ab vom Schuss - Soup Dragons 3 : 2
Torschützen:Mischka (15., 68.), Steinpilz (27.) *** Habanero (65., 71.)

Auch in der zweiten Begegnung für seinen neuen Verein bekam der in der Saisonpause verpflichtete ter Stegen seinen Kasten vollgehauen. Die Gastgeber nutzen auf ihrem abschüssigen Spielfeld die ihnen gebotenen Torchancen weidlich aus, was für einen verdienten Heimsieg ausreichte.

Viking Raiders - Lokomotive Leipschs 3 : 1
Torschützen:Roine Stolt (20.), kain (26.), lagerlöf (57.) *** Danny Glover (61.)

Nach ihrem knappen Abstieg aus dem Oberhaus präsentieren sich die Raiders in einer geradezu beängstigend guten Frühform. Die Sachsen hatten hier durchaus richtig taktiert, dies jedoch nicht konsequent genug umgesetzt, um die Wikinger aufhalten zu können.

Die Lage - 2. Liga A

Absteiger Viking Raiders schlägt auf dem Spielermarkt zu und setzt sich ohne Verlustpunkt allein an die Tabellenspitze - allerdings aufgrund seiner Rolle als Oberglückskeks des Ligasystems. Einen Punkt dahinter haben sich Mitabsteiger Kogge Hansa und die PS Spielerei einsortiert; Rundenbester war derweil der Hexenkessel SV, der sich ebenfalls verstärkt hat, genau wie Handelswertriese FC Südlich mit dem Kauf des Feldspielerstars dieser Runde.
Im Tabellenkeller haben zwei Vereine bereits zwei Punkte Rückstand gegenüber dem Rest des Feldes: Der Rundenschwächste SpVgg Kieselstein und die Oberpechmarie Soup Dragons, die von ihrem Torwartkauf in der Saisonpause bisher noch überhaupt nicht profitiert hat.

2. Liga B 1.Spieltag: Mehr als sechs Treffer pro Begegnung

VfL Chaos 2003 - Triple Dribble Trouble 2 : 4
Torschützen:BND (43.), Urlaubsstau (59.) *** Break Ball (20., 75.), Head Ball (64.)
Elfmetertore:- *** 1

Eine hochklassige Begegnung mit einem verwirrenden Ergebnis, das so aussieht, als sei der taktische Plan der Gäste, den VfL an seiner vermuteten Schwachstelle zu attackieren, aufgegangen. Tatsächlich waren die Chaoten jedoch nach dem beiderseitigen Bruch der 3:1-Regel klar überlegen, würfelten jedoch offensiv wie defensiv jeweils weit unter ihren Möglichkeiten.

Reissdorfer Thekentornados - Mangelsdorfer Mannen 2 : 2
Torschützen:Thiago oder Nix (28.), Jagertee (69.) *** Hans Lüdemann (57.), Paulo Alves (72.)

Das scheint eine weitere Saison ohne übertrieben viele Auswärtssiege der Mannen zu werden. Die Tornados waren vor allem taktisch klar überlegen und hätten bei fast 70% Siegwahrscheinlichkeit mehr verdient gehabt als nur diesen Teilerfolg.

FC Hollywood - Profexa Vorwärts 3 : 5
Torschützen:James Dean (41.), Sean Penn (74.), Jean Reno (84.) *** Grandpa (14., 29.), Gerümpel (68., 73.), Apollo 13 (50.)

Was für ein skurriles Ergebnis angesichts von 24:5 Torchancen für Hollywood! Die Gastgeber hatten mit nur zwei entdeckten Talenten versucht, ihren Gast aus dem Stadion zu schießen, aber was ihre Defensivabteilung hier veranstaltete, das ist nur noch als Arbeitsverweigerung zu bezeichnen.

Heart of Scapa Flow - Snowjumpers SC 8 : 4
Torschützen:Eric Sardinas (31., 36., 58., 75., 89.), Joe Bonamassa (52., 63.), Buddy Guy (68.) *** Robert Koudelka (13., 56.), Dawid Kubacki (80.)
Elfmetertore:- *** 1 (1 verschossen)
Gelbe Karten:Kenny Wayne Shepherd, Warren Haynes *** ---

Ja, das geht so in Ordnung. Die Herzen hatten genau diesen Spielverlauf haben wollen, und die Snowjumpers waren nicht nur hoffnungslos unterlegen, sondern auch mit der Addition der WP-Zahlen ihrer Reihenwertungen leicht überfordert.

Schwabenauswahl - Sesamstraßen Kicker 3 : 0
Torschützen:Manne (31.), Flex (67.), Selle (86.) *** ---

Die erste NMR-Aufstellung der neuen Saison bescherte den bärenstarken Schwaben zwei verdiente Punkte und eine hundertprozentige Trefferquote, während die Gäste in dieser Hinsicht gleich überhaupt nichts zustande brachten.

Die Hinterwäldler - SV Comixense 3 : 2
Torschützen:Deutschneudorf (33., 50.), Obelix (41.) *** Basara Tojo (52., 77.)

Das Sanierungsprojekt der Hinterwäldler erbeutet zum Auftakt der Saison gleich mal einen hochverdienten Trainings-WP. Ob die hier etwas über ihrem Potenzial spielenden Gastgeber auch nachhaltig wieder wettbewerbsfähig sind, das werden allerdings erst die kommenden Runden zeigen müssen.

Dies & Das - 2. Liga B

VfL Chaos 2003: Ich habe den Namen eines Deiner Talente leicht abgeändert, weil ich keine Satzzeichen in Spielernamen haben will (das würde die Lesbarkeit von Gelben Karten und Sperren beeinträchtigen).
SV Comixense: (-20 kKj.) Falsche Gegner-Reihenfolge im Pokalspiel.
Heart of Scapa Flow: (-30 kKj.) Dein 82 Stunden nach ZAT eingetroffener Zug konnte noch in vollem Umfang berücksichtigt werden. Die bereits von Stan Dard entdeckten neuen Talente wurden dabei nachträglich auf die von Dir gewählten Spielernamen umbenannt.
Snowjumpers SC: (-20 kKj.) Falsche Gegner-Reihenfolge im Pokalspiel.

2. Liga B 2.Spieltag: Lauter würfelfreie Ergebnisse

Mangelsdorfer Mannen - FC Hollywood 4 : 4
Torschützen:Bokani Dyer (18., 81.), Sebastian Gille (43., 74.) *** Brad Pitt (31., 88.), Jean Reno (17.), James Dean (45.)
Gelbe Karten:--- *** James Dean, Jean Reno, Tom Cruise

Nach ihrer happigen Heimniederlage zu Saisonbeginn hatten die Schauspieler etwas gutzumachen. Taktisch war Mangelsdorf besser eingestellt, doch mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch erkämpften sich die Gäste eine leichte Feldüberlegenheit und retteten nach dreimaliger Führung am Ende wenigstens einen Punkt.

Profexa Vorwärts - VfL Chaos 2003 2 : 3
Torschützen:--- *** Internet (27., 72.), BND (31.)
Elfmetertore:2 *** -
Rote Karten:--- *** US-Angriff in Syrien (59.)
Gelbe Karten:--- *** Terror in Europa, Urlaubsstau

Auch die Chaoten hatten ihren Saisonauftakt verpatzt und mussten nun die fehlenden Punkte auswärts zu holen versuchen. Dabei mussten sie nicht nur gegen einen robusten Gegner, sondern vor allem gegen einen wildgewordenen Schiri antreten, der ihnen so viele Steine wie möglich in den Weg zu legen versuchte. Aber am Ende konnte sich der VfL in einer ausgeglichenen Begegnung hauchdünn durchsetzen.

Triple Dribble Trouble - Reissdorfer Thekentornados 4 : 1
Torschützen:Throw On (22., 83.), Chip Pass (39., 69.) *** Paeffgen Koelsch (5.)

Über 90% Siegchance für die Dribbler zeigen trotz der schnellen Gästeführung deutlich, wessen taktisches Konzept hier aufgegangen ist. Angesichts des deutlichen Klassenunterschieds zwischen beiden Teams hätten die Tornados schon perfekt raten müssen, um wenigstens in die Nähe eines Punktgewinns gelangen zu können.

Sesamstraßen Kicker - Die Hinterwäldler 1 : 0
Torschützen:Runkelrüwerobbmaschin' (77.) *** ---

Wieder über 90% Siegchance für die Gastgeber. Das war den Hinterwäldlern aber schon vor dem Anpfiff klar: Ihre Punkte für den sportlichen Klassenerhalt werden sie anderswo holen müssen. Für ihre korrekte Einschätzung der Sachlage wurden die Gäste mit einem moderaten Ergebnis belohnt.

SV Comixense - Heart of Scapa Flow 0 : 1
Torschützen:--- *** Joe Bonamassa (56.)

Mit einer bärenstarken Vorstellung setzten sich die hochmotivierten Herzen in dieser Begegnung souveräner durch, als das knappe Ergebnis dies auszusagen scheint, und schaffen damit sofort den Sprung an die Tabellenspitze.

Snowjumpers SC - Schwabenauswahl 0 : 0

Auch in dieser Begegnung hielten sich die Skispringer für noch etwas schwächer, als sie dies ohnehin sind. Dafür hatte ihr Coach allerdings die richtige taktische Idee entwickelt, die den von Stan Dard aufgestellten Schwaben nur eine einzige Torchance gestattete. Da jedoch auch die Gastgeber offensiv nur wenig zustande brachten, geht die Punkteteilung vollauf in Ordnung.

Die Lage - 2. Liga B

An der Tabellenspitze thront ein verlustpunktfreies Duo: Der klare Rundenbeste Heart of Scapa Flow und der Glückswürfler Triple Dribble Trouble dürfen als einzige Zweitligisten nächste Runde 5 WP trainieren, wofür die Dribbler auch gleich das entsprechende Trainingspotenzial hinzugekauft haben. Einen Punkt weniger hat die Schwabenauswahl, deren Manager sich aus unserer Partie abgemeldet hat, sodass der reichste Verein des Ligasystems und handelswertbeste sowie einzig gegentorfreie Zweitligist ab der nächsten Runde dauerhaft von Stan Dard betreut wird (und mit dieser vollen Kasse erst mal ordentlich shoppen gehen wird).
Einen kompletten Fehlstart hat hingegen der SV Comixense hingelegt, was dem Traditionsverein und Rundenschwächsten die alleinige Rote Laterne seiner Liga beschert. Negative Punktestände haben auch Relegationsteilnehmer Snowjumpers SC, Erstliga-Absteiger Reissdorfer Thekentornados (mit neuem überstarkem Feldspieler ab dem 6. Spieltag) und Pechwürfler FC Hollywood zu vermelden. Die Hinterwäldler sind ihre Opferrolle mit dem spektakulären Kauf des potenziellen 12er-Ausputzers aller Voraussicht nach losgeworden.

Ergebnisse der ersten Pokal-Hauptrunde

Halifax Heroes - Kallemänner 5 : 4
Torschützen:Oblax (8., 37.), Vardix (30.), Hotblax (64.), Effrafax (90.) *** Kaaalke (42., 69.), Karolinger (8.), Kallorie (19.)
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)

Was für ein verrücktes Spiel! Halifax war eigentlich haushoch überlegen und hätten mit mindestens drei Treffern Unterschied gewinnen müssen, aber die Kallemänner hielten bis zur letzten Spielminute mit, trotz ihres verschossenen Elfmeters. Am Ende hatte sich aber doch noch die überlegene Qualität der Helden durchgesetzt.

Viking Raiders - American Soccer Club II 1 : 3
Torschützen:trunken (26.) *** Ausrufezeichen (1., 50.)
Elfmetertore:- *** 1 (1 verschossen)
Gelbe Karten:Askold, Roine Stolt, kain *** ---

Die Wikinger hatten sich gegen den Rivalen aus dem letztjährigen Abstiegsdrama nach ihrem verpennten Start leichte Vorteile erkämpft - allerdings mit Methoden, die dem Schiedsrichter überhaupt nicht gefielen. ASCII hatte schwer damit zu tun, die Angriffe der Raiders irgendwie zu überstehen, konterte jedoch auch zu Beginn der zweiten Halbzeit den Gegner aus und brachte den Erfolg anschließend routiniert über die Zeit.

Heart of Scapa Flow - Blut-Rot Mannheim 9 : 8 n.E. (1 : 1 n.V., 1 : 1)
Torschützen:Joe Bonamassa (24.) *** Paul Steiner (86.)
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)
Gelbe Karten:Eric Sardinas, Kenny Wayne Shepherd, Taj Mahal *** ---

Am Ende waren Spieler und Fans gleichermaßen fix und fertig. Auch der zweite Erstligaabsteiger hatte beschlossen, sich nicht kampflos zu ergeben und trotz taktischer Unterlegenheit insgesamt 9% mehr an Siegwahrscheinlichkeit in der regulären Spielzeit erkämpft. Leider zählt das Auswerteprogramm die Anzahl der verschossenen Versuche im Elfmeterschießen nicht mit, denn das hier könnte ein Rekord für die Ewigkeit gewesen sein, bis endlich eine Entscheidung gefallen war.

SpVgg Kieselstein - Brunswick Lions 0 : 3
Torschützen:--- *** K.Nada (7.), K.None (70.), H.Cker (74.)

Eine bessere Gelegenheit zum Abschenken eines Pokalspiels gegen den um 6 MKj. wertvolleren Handelswertriesen des Ligasystems und zur Konzentration auf die Ligaspiele wird die Spielvereinigung in ihrer gesamen Vereinsgeschichte nicht mehr bekommen. In Bestbesetzung aufgelaufen schafften die Kieselsteine gegen stark verjüngte Lions eine Siegchance von nicht mal 2% - war das die Sache wert?

Soup Dragons - Reissdorfer Thekentornados 2 : 1
Torschützen:Lind Wurm (57., 72.) *** Fifty Sven (83.)

Beide Zweitligisten hatten sich nicht so recht entscheiden können, wie wichtig ihnen das Erreichen der nächsten Runde sein sollte. Taktisch waren die Dragons jedoch haushoch überlegen und ließen lediglich kurz vor dem Abpfiff dieser einseitigen Angelegenheit einmal kurz in ihrer Konzentration nach.

Profexa Vorwärts - 3. FC Eiderstedt 0 : 2
Torschützen:--- *** Gustav Gans (11.), Magica (56.)

Wesentlich deutlicher hatte die Profexa ihr Desinteresse am Pokalwettbewerb kundgetan, nämlich durch die Nichtabgabe einer Aufstellung. Stan Dard durfte also Jugendarbeit absolvieren und Eiderstedt ein kombiniertes Bewegungs- und Schusstraining gegen einen chancenlosen Gegner veranstalten.

FC Hollywood - Titanic Players 6 : 3 n.V. (2 : 2)
Torschützen:Jean Reno (47., 66., 92.), Brad Pitt (101.), James Dean (107.), Tom Hanks (109.) *** Hydra (4., 38.), Cyclop (109.)
Gelbe Karten:Paul Hunter, Sean Penn *** ---

Was für eine zähe Angelegenheit angesichts von über 96% Siegchance für den FC! Allein in der regulären Spielzeit hätten die Schauspieler mehr Treffer erzielen müssen, als sie dies in dieser Begegnung tatsächlich schafften. Erst in der Verlängerung brachen die Titanics ein und kassierten ein Tor nach dem anderen, bevor sie dieser denkwürdigen Begegnung noch einen Schlusspunkt anfügen durften.

SV Comixense - Kogge Hansa 2 : 3
Torschützen:Dr Who (12.), MJ Watson (61.) *** Helena (3., 24., 52.)

Comixense klebt derzeit die Seuche an den Stiefeln: Nach 0:4 Punkten in den Ligaspielen versemmelten die Gezeichneten hier Unmengen eigener Torchancen und verspielten damit eine Siegchance von mehr als 60%.

Die Hinterwäldler - Snowjumpers SC 4 : 1
Torschützen:Schkeuditz (11., 38.), Schweinerden (51.), Lohmen (66.) *** Robert Kranjec (14.)

Obwohl die Hinterwäldler nach dem Bruch der 3:1-Regel 2 WP weniger als erwartet aufgestellt hatten und die Snowjumpers nach ihrem erneuten Rechenfehler 2 WP mehr als erwartet, war das Duell der beiden Relegationsteilnehmer aufgrund der unterschiedlich konsequenten Taktikumsetzung eine ziemlich einseitige Angelegenheit. Immerhin sind die Skispringer in Sachen Jugendarbeit schon relativ weit.

Club Molberg I - Agricola Team 3 : 16
Torschützen:--- *** Zaun (6 Tore), Kleinkunst (14., 30., 35., 67., 78.), Lehmhügel (25., 88.), Lehmgrube (4.), Holzbock (10.), Lehmofen (77.)

Der Trainings-WP war den Bauern wichtig genug, um hier absolut auf Nummer Sicher zu gehen, denn der Amateur hatte genau eine Torchance zu wenig für eine theoretische Chance auf das Erreichen der Verlängerung.

Aachener - Ritter der Tafelrunde 3 : 5
Torschützen:--- *** Guinevere (3., 55.), Nimue (28., 44.), Gaheris (77.)

Als amtierender Meister muss man einen solchen Amateur auch mit gebremstem Schaum ausschalten können - und tatsächlich lieferten die Ritter hier absolute Maßarbeit ab, nämlich ein sicheres Tor mehr, als der Gegner Torchancen bekommen hatte.

7 Sechsecke - Goaldies 1 : 4
Torschützen:--- *** Adler (3., 42.), Drobny (16.), Schmeichel (62.)

Was die Sechsecke hier taktisch abgeliefert hatten, mag vielleicht in der Vorrunde gegen gleich starke Konkurrenten funktionieren, nicht aber gegen einen Erstligisten. Die Goaldies trafen dann auch noch deutlich über Schnitt, sodass das Ergebnis ein bisschen zu hoch ausfiel.

Club Molberg II - Lokomotive Albany 1830 1 : 7
Torschützen:--- *** Punkte (24., 33., 61., 84.), Eos (1., 59.), Klassenerhalt (26.)

Auch wenn die Amateure bisher nichts gerissen haben, zwingen sie doch einen ehemaligen Gewinner dieses Wettbewerbs dazu, sie absolut ernst zu nehmen. Die Eisenbahner taten dies hier und ließen Molberg nicht den Hauch einer Chance auf das Erreichen der Verlängerung.

American National Soccer Institute - Kraichgau Rangers 2 : 3 n.E. (0 : 0 n.V.)

Diese reizvolle Auslosung bereitete dem Erstligisten jede Menge Kopfzerbrechen - und obwohl ANSI weit davon entfernt war, die bestmögliche Taktik gefunden zu haben, war das Erreichen des Elfmeterschießens gar nicht mal so schwierig. Genau dort aber versagten den Amateuren die Nerven, und die Rangers konnten sich in die nächste Runde retten.

Duckburgh Highlands - Steinbock Schilda 2 : 4
Torschützen:--- *** Bauernfänger (32., 39.), Schabernack (20.), Drecksack (73.)

Allen Anhängern der Steinböcke ist das unglücklich verlorene Pokalfinale des Vorjahres noch in 'bester' Erinnerung. Schilda war daher nicht gewillt, hier irgendwelche Kompromisse einzugehen und überrollte die Hochlandbewohner mit einer Fülle von Torchancen, ließ jedoch auch den einen oder anderen Gegenstoß zu, sodass Duckburgh am Ende mit dem Ergebnis nicht unzufrieden sein durfte.

Money-Maker - Die Spekulanten 2 : 22
Torschützen:--- *** Chase Utley (10 Tore), Kenta Maeda (7 Tore), Ragnar Sigurdsson (4., 34., 39., 72., 85.)

Das Beste am Zug des Amateurs war es, die 22 Treffer des Erstligisten für den Fall des Scheiterns seiner taktischen Idee exakt richtig vorherzusagen. Zwei eigene Treffer hatten die Money-Maker sich allerdings nicht zugetraut.

Hexenkessel SV 1b - Ab vom Schuss 7 : 8 n.E. (3 : 3 n.V., 2 : 2)
Torschützen:--- *** Schnatterine (65., 94.), Steinpilz (8.)
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:--- *** Bambi, Mischka, Schnatterine, grauer Wolf

Das war tatsächlich so gefährlich, wie das Ergebnis es aussagt! Zwar hatten die kleinen Hexen versucht, mit Profimethoden einem deutlich stärkeren Gegner Paroli zu bieten, aber erst durch seinen Härteeinsatz schaffte der Zweitligist eine Siegwahrscheinlichkeit von knapp 50%. Diese reichte jedoch noch nicht aus, um den Amateur niederzuringen: Erst im hoffnungslosen Elfmeterduell musste der HSV die Waffen strecken.

Badische Erzrivalen - Lokomotive Leipschs 3 : 18
Torschützen:--- *** Manfred Beckenbau (6 Tore), Stan Laurel (7., 39., 42., 63., 73.), Bela Lugosi (4., 17., 22., 79.), Oliver Hardy (30., 53., 57.)

Allem Anschein nach hielten die Eisenbahner diese Aufgabe für leichter als ihr nächstes Heimspiel gegen die Soup Dragons und beschlossen, diesen WP erst mal mitzunehmen, was sich aufgrund ihrer Taktikwahl als korrekte Einschätzung herausstellte.

Enten-Errors - Hexenkessel SV 6 : 0

Jawoll! Die Enten bestachen nicht nur mit der einzigen perfekt formatierten Amateuraufstellung der gesamten Runde, sondern auch mit einer Taktik, die ihnen an jeder Stelle des Platzes eine Überzahl und insgesamt eine Siegchance von 93% in der regulären Spielzeit bescherte. Das Experiment "Jugendarbeit im Pokal" ist für den HSV in dieser Saison komplett in die Hose gegangen.

Die Cavernisten - Rüttgers Club 1 : 4
Torschützen:--- *** Fritz (35., 60., 69.), Timpetu (17.)

Die "Canervisten", wie ihr Gegner sie in seinem Zug genannt hatte, wären wesentlich nerviger geworden, wenn sie bei der Wahl ihrer starken Reihe richtig geraten hätten. Da dies nicht der Fall war, konnte der Club mit fast 99% Siegchance locker in die nächste Runde einziehen.

TSV Aufderhöhe II - FC Südlich 2 : 1 n.V. (1 : 1)
Torschützen:--- *** Couscous (81.)

Sachen gibt's, die gibt's gar nicht: Stan Dard schickte seine Südlichter nicht nur mit drei Talenten in diese Begegnung, sondern auch noch mit gebrochener 3:1-Regel! Trotz des unvermeidlichen Gegentreffers hatte der Amateur taktisch so gut geraten, dass er bereits in der regulären Spielzeit mehr als 60% Siegchance herausspielen konnte und insgesamt das Erwartungsergebnis exakt traf.

ASK Drückeberg II - PS Spielerei 3 : 0

Und der nächste Profi ist raus. Die Drückeberger machten ihrem Namen so gar keine Ehre, sondern rannten auf dem Platz auf und ab, um dem Gegner nicht mal einen Hauch von Ballbesitz zu gestatten, geschweige denn irgendwelche Torchancen. Von diesen besaß man selbst jedoch einen üppigen Vorrat.

Schnee-Weiß Ludwigshafen - Schwabenauswahl 3 : 0

Und auch der andere Stan-Dard-Verein scheitert an einem Underdog! Ein badischer Amateur gegen einen schwäbischen Profi mit NMR-Aufstellung inklusive aller Talente, das war natürlich ein Fest für die Weißen, die sich angesichts ihrer 10:0 Torchancen völlig verdient durchsetzen konnten.

High Castle II - Sesamstraßen Kicker 2 : 7
Torschützen:--- *** Rabenschlag (13., 19., 40., 53., 83.), Runkelrüwerobbmaschin' (35.), Ravioli (74.)

Wenn man so stark ist wie die Sesamstraße, dann kann man sich gegen einen Amateur dann doch das eine oder andere Experiment erlauben. Beide Teams hatten exakt gleich viele Torchancen herausgespielt, aber eine Siegchance besaß das hohe Schloss hier nicht.

Dreggsägge - Triple Dribble Trouble 0 : 1 n.V.
Torschützen:--- *** Chip Pass (92.)

Hätten sich die Dreggsägge voll auf die angestrebte Spielkontrolle konzentriert, statt kostbare WP in ihrem rudimentären Hintermannschaftsversuch zu verplempern, dann hätten sie hier den in Bestbesetzung angetretenen Titelverteidiger aus dem Wettbewerb werfen können. So jedoch erwies sich exakt diejenige Frage, die Manager Funk sich gestellt hatte, als die entscheidende in der Verlängerung.

High Castle I - Mangelsdorfer Mannen 3 : 6
Torschützen:--- *** Buddy Wells (13., 25., 53., 70., 77.), Lars Seniuk (44.)

Dasselbe hatten wir vorhin schon mal: Beide Teams hatten gleich viele Torchancen herausgespielt, doch der Ausgang dieser Begegnung stand nicht zur Debatte.

Kölsche Korps II - VfL Chaos 2003 0 : 3
Torschützen:--- *** G36 (19., 33.), Flüchtlingspolitik (84.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -
Gelbe Karten:--- *** BND, Flüchtlingspolitik, G36

Da kann man mal sehen, wie praktisch es ist, wenn das G36 um die Ecke schießen kann. Der Härteeinsatz der Chaoten bewirkte hingegen vergleichsweise wenig Positives, aber den drei sicheren Treffern hatte das Korps nichts Gleichwertiges entgegenzusetzen.

TC Erzhausen - Hui Buuuh! I 6 : 5 n.E. (1 : 1 n.V., 1 : 1)

Bleiben noch die reinen Amateurduelle. Das erste davon gewinnt der Falsche, weil Erzhausen seine einzige Torchance verwandelte und die Gespenster von ihren sieben Stück ebenfalls nur eine.

ASK Drückeberg I - TSV Aufderhöhe I 3 : 18

Das erste der beiden Aufeinandertreffen von Teams mit je zwei Amateuren erwies sich als ausgesprochen einseitige Angelegenheit.

The Toors - Kölsche Korps I 3 : 2

Die Taktik des Korps war darauf ausgerichtet gewesen, gegen diese und diverse ähnliche Aufstellungen des Gegners gut auszusehen. Der Vorsprung von gerade mal 14% an Siegwahrscheinlichkeit reichte jedoch nicht aus, auch nur einen einzigen unglücklichen Torabschluss kompensieren zu können.

Supergrobi und seine Freunde II - Hui Buuuh! II 2 : 3 n.V. (2 : 2)

Aua. Eigentlich hatte der Sieger der Amateurvorrunde im anderen der beiden Duelle von Doppel-Amateuren seinen Gegner taktisch klar dominiert, aber die gespenstische Hintermannschaft wuchs ein ums andere Mal über sich hinaus und brachte den Gegner völlig zur Verzweiflung.

Jalapeno de Chilli - Supergrobi und seine Freunde I 5 : 6

Genau ein WP Unterschied zwischen beiden Aufstellungen genügte, um den Grobis mal etwas Geschmackvolleres als immer nur Kekse zum Verspeisen aufzutischen.

Sperren 1. Liga:
Lokomotive Albany 1830:Noch Einer (6)
Goaldies:De Gea (18)
Ritter der Tafelrunde:Parzival (1)
Sperren 2. Liga A:
Soup Dragons:Smaug (1)
Hexenkessel SV:Marton Vas (1)
Sperren 2. Liga B:
VfL Chaos 2003:US-Angriff in Syrien (1)
Reissdorfer Thekentornados:Mucke Fuck (3)
Triple Dribble Trouble:Bouncing Ball (1)

GM-Angebot

Versteigerung
1)H.LterT I 6 >10für2615(2208)anBrunswick Lions
2)GrautvornixAVMS V 4 >12 [1]für2451(2025)anDie Hinterwäldler
3)TurduckenVMS III 6 >13 [0.5]für1998(1892)anFC Südlich
4)Mucke FuckF X 11 (3) 2*Sfür1299(1267)anReissdorfer
Thekentornados
5)Bouncing BallM V 9 >12 (1)für1192(1111)anTriple Dribble Trouble
6)CJ StretchF I 7für1411(1399)anHexenkessel SV
7)Alfred
Finnbogason
VMS II 1 >9 [0]für1555(1513)anViking Raiders
 12521 
Neues Angebot
1)A III 11 (7)(NL-Wert:880)
2)V I 8 >11 [0.5] (6)(NL-Wert:640)
3)F I 6 >12(NL-Wert:432)
4)F X 1 >8 [-0.5] 4*M(NL-Wert:0)
5)VMS tT 0 >10 [0.5] (27)(NL-Wert:0)
6)S III 8 >11 [0.5] (2)(NL-Wert:320)
7)M V 10 (1)(NL-Wert:0)

Mit der Verpflichtung ihres neuen Torwarts erledigen die Brunswick Lions gleich die komplette Saisonplanung: Verjüngung plus zusätzliches Trainingspotenzial plus Investition der voraussichtlich kompletten Saisoneinnahmen.

Beim Ausputzer gibt es eine ordentliche Überraschung: Ausgerechnet die Hinterwäldler haben den billig trainierbaren Überstarken als strategische Lösung ihres Strukturproblems ausgedeutet und dafür ihre Vereinskasse bis auf den letzten Kujambel geleert. Nun braucht man 'nur noch' hinreichend viele WP, um ihn schnell genug trainieren zu können.

Für den deutlich leichter zu verkraftenden potenziellen 13er wollte kein einziger Manager den vollen USW-Wert bieten, was bei Feldspielern eher ungewöhnlich ist. Macht aber gar nichts - dann greift eben Stan Dard zu (genau wie im Vorjahr an dieser Stelle), mit einer "Kaufwut" von 102,5%. Nun muss der FC Südlich eigentlich nur noch normal würfeln, um den Aufstieg einzutüten.

Für den verzögerten alten 11er hatte ein einziger Verein einen absoluten Mondpreis geboten, der allerdings auch über der momentan verfügbaren Liquidität seines Interessenten lag und somit gestrichen werden musste. Dadurch kamen die Reissdorfer Thekentornados zu einer deutlichen, wenngleich nur recht kurzlebigen Verstärkung.

Bei Bouncing Ball fragt man sich als GM natürlich, ob es tatsächlich Vereine gibt, die einen solchen Spieler trainieren werden. Angesichts der Höhe der abgegebenen Gebote wäre dies zumindest positiv zu unterstellen - und wer sollte die dafür erforderlichen WP eher auftreiben können als der im Vorjahr mit WP vollgesaugte Pokalsieger, der noch dazu in der 2. Liga spielt und alle drei Spiele dieser Runde gewonnen hat?

Das rückwirkende zusätzliche Feldtalent unterschreibt nach einem engen Bietergefecht bei dem in diesem Augenblick reichsten Verein des Ligasystems.

Und zuguterletzt gibt es einen zwar langsamen, dafür aber kostenlosen und langlebigen Zweitligaspieler, für den auch tatsächlich die fünf höchsten Gebote von Vereinen des Unterhauses abgegeben wurden.

Transferliste

1)Sepp HerbergerMS III 6für439anRüttgers Club

Neues Angebot

1)Von Brunswick Lions:K.RachoT III 6>9 0 DP  NL-Wert:480
2)Von Ritter der Tafelrunde:MerlinM II 8>10 0 DP  NL-Wert:480
3)Von Kallemänner:KaaalkeS II 8>10 0 DP  NL-Wert:480
4)Von Agricola Team:LehmgrubeS III 6>9 0 DP  NL-Wert:240
5)Von Profexa Vorwärts:PhoenixVM IV 2>5[0.5]0 DP  NL-Wert:44
6)Von Agricola Team:GetreideVM IV 1>4 0 DP  NL-Wert:22

Das bereits diesmal abgegebene Sperrgebot für Kaaalke (1100 kKj) ist von seinem Eigentümer nächste Runde als normales Gebot einzureichen.

1. Liga
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Ritter der Tafelrunde 100 100 +4 4:0 4:0 14 5 1967 L.Grossmann
2) Goaldies 010 100 +2 3:1 3:1 4 4.5 1508 M.Frenzel
3) Die Spekulanten 010 100 +1 4:3 3:1 12 5 1340 T.Lauterbach
4) Brunswick Lions 010 100 +1 2:1 3:1 0 4.5 501 S.Wöllner
5) American Soccer Club II 001 100 0 3:3 2:2 0 4.5 1738 L.Kautzsch
6) Kraichgau Rangers 010 010 0 2:2 2:2 8 4 2318 T.Schreckenberger
  Lokomotive Albany 1830 010 010 0 2:2 2:2 0 4.5 1522 A.Reschke
8) Steinbock Schilda 001 010 -1 2:3 1:3 0 3.5 1689 J.Haack
9) Halifax Heroes 001 010 -1 1:2 1:3 0 3.5 2242 M.Schlumpberger
10) Blut-Rot Mannheim 001 010 -1 0:1 1:3 0 3 2744 M.Hellige
11) Agricola Team 001 010 -2 2:4 1:3 0 4 1401 M.Kopp
12) Kallemänner 010 001 -3 0:3 1:3 0 3 1119 K.-H.Peuckmann
2. Liga A
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Viking Raiders 100 100 +6 9:3 4:0 28 4.5 -79 S.Siebert
2) PS Spielerei 010 100 +2 3:1 3:1 0 4 1238 T.Edbauer
3) Kogge Hansa 100 010 +1 2:1 3:1 0 4.5 2295 T.Bremer
4) FC Südlich 100 001 +2 4:2 2:2 0 3 472 (Stan Dard)
5) 3. FC Eiderstedt 100 001 +2 3:1 2:2 0 4 2382 M.Ahlemeyer
6) Hexenkessel SV 100 001 0 1:1 2:2 18 3.5 1624 U.Kripp
  Rüttgers Club 010 010 0 1:1 2:2 8 4.5 1477 A.-C.Meisen
8) Titanic Players 100 001 -1 6:7 2:2 0 3.5 1772 H.Springer
9) Lokomotive Leipschs 100 001 -1 2:3 2:2 0 4 853 J.Elstner
10) Ab vom Schuss 100 001 -2 3:5 2:2 24 4 1263 B.Schober
11) SpVgg Kieselstein 001 001 -4 4:8 0:4 0 2.5 2039 J.Wiesniewski
12) Soup Dragons 001 001 -5 4:9 0:4 10 3 1687 O.Schröder
2. Liga B
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Heart of Scapa Flow 100 100 +5 9:4 4:0 20 5 1808 V.Bongartz
2) Triple Dribble Trouble 100 100 +5 8:3 4:0 0 5.5 1641 S.Funk
3) Schwabenauswahl 100 010 +3 3:0 3:1 0 4 2861 (Stan Dard)
4) Profexa Vorwärts 001 100 +1 7:6 2:2 0 3 652 B.Lickes
5) Mangelsdorfer Mannen 010 010 0 6:6 2:2 0 4.5 1887 R.Gunst
6) Die Hinterwäldler 100 001 0 3:3 2:2 0 4.5 -164 M.Epp
7) VfL Chaos 2003 001 100 -1 5:6 2:2 30 4.5 296 C.Neumann
8) Sesamstraßen Kicker 100 001 -2 1:3 2:2 0 4.5 1408 H.Girke
9) FC Hollywood 001 010 -2 7:9 1:3 20 4 2799 T.Gebhard
10) Reissdorfer Thekentornados 010 001 -3 3:6 1:3 0 2.5 182 G.Dehmer
11) Snowjumpers SC 010 001 -4 4:8 1:3 0 3 -154 G.Ditten
12) SV Comixense 001 001 -2 2:4 0:4 0 2 1541 G.Bischoff
1. Liga
2Dave Roberts(Die Spekulanten)
2Lorbass(Steinbock Schilda)
2Klammeraffe(A S C I I)
2Big Max(Kraichgau Rangers)
2Punkte(Lokomotive Albany 1830)
2Kleinkunst(Agricola Team)
1K.Nada(Brunswick Lions)
1K.Mera(Brunswick Lions)
1Ragnar Sigurdsson(Die Spekulanten)
1Howie Kendrick(Die Spekulanten)
2. Liga A
4Roine Stolt(Viking Raiders)
3Feijoada(FC Südlich)
3lagerlöf(Viking Raiders)
2Kvyat(PS Spielerei)
2Quarz(SpVgg Kieselstein)
2Paul(SpVgg Kieselstein)
2Griffon(Titanic Players)
2Hydra(Titanic Players)
2Habanero(Soup Dragons)
2Jalapeno(Soup Dragons)
2. Liga B
5Eric Sardinas(Heart of Scapa Flow)
3Joe Bonamassa(Heart of Scapa Flow)
2Internet(VfL Chaos 2003)
2BND(VfL Chaos 2003)
2Bokani Dyer(Mangelsdorf)
2Sebastian Gille(Mangelsdorf)
2Grandpa(Profexa Vorwärts)
2Gerümpel(Profexa Vorwärts)
2Brad Pitt(FC Hollywood)
2Jean Reno(FC Hollywood)