1. Liga 1.Spieltag: Nur der Titelverteidiger gewinnt sein Heimspiel

Brunswick Lions - Blut-Rot Mannheim 0 : 0

Die neue Saison beginnt mit einem zwar torlosen, aber interessanten und absolut fairen Spitzenspiel. Mannheim hatte mehr investiert und durfte einen verdienten Punkt beim Handelswertriesen des Ligasystems mit nach Hause nehmen.

American Soccer Club II - Die Spekulanten 2 : 3
Torschützen:Klammeraffe (69.) *** Dave Roberts (35., 84.), Howie Kendrick (22.)
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:--- *** Chase Utley, Justin Turner, Kenta Maeda

Obwohl der starke Aufsteiger sich den Luxus leistete, fast so viele WP auf der Bank sitzen zu lassen, wie er anschließend an Härte einsetzte, hatten die Gäste die Begegnung beim Beinahe-Absteiger voll im Griff und feierten einen angesichts von knapp mehr als 50% Siegchance verdientermaßen erfolgreichen Saisonauftakt. Wie sehr wird ASCII diesmal in der Hinrunde leiden müssen?

Kraichgau Rangers - Steinbock Schilda 1 : 1
Torschützen:Big Max (77.) *** Lorbass (41.)
Gelbe Karten:Choleriker, Geburtstagskind *** ---

Der andere Zweitligameister beginnt seine Saison im Oberhaus deutlich zurückhaltender, darf aber zumindest einen glücklichen Auswärtspunkt verbuchen. Die Rangers schienen gar nicht an die Möglichkeit eines eigenen Erfolges geglaubt zu haben, obwohl sie durch den guten Härteeinsatz den richtigen Schwerpunkt gesetzt hatten.

Lokomotive Albany 1830 - Agricola Team 2 : 2
Torschützen:Punkte (4., 67.) *** Kleinkunst (11., 90.)

Nach dem Abpfiff bejubelten die Gäste ihren Doppeltorschützen, als hätten sie bereits den Klassenerhalt geschafft. Tatsächlich hatten die Bauern jedoch zwei ihrer drei Torchancen verwertet, während die haushoch überlegenen Eisenbahner fast ein Dutzend Hochkaräter ausgelassen hatten. Auf Agricola kommt eine ganz schwere Saison zu: Mit einem Handelswert unterhalb des Einsteigerniveaus im Oberhaus spielen zu müssen ist kein Zuckerschlecken.

Goaldies - Halifax Heroes 1 : 1
Torschützen:Fährmann (73.) *** ---
Elfmetertore:- *** 1
Gelbe Karten:Drobny *** ---

Ohne ihren zweiten "schrecklichen Zwilling" fehlt den Heroes im Vergleich zur Vorsaison eine ganze Menge an Durchschlagskraft. Um dies zu kompensieren und entgegen aller Wahrscheinlichkeit hier einen Punkt zu erbeuten, bedurften die Gäste der massiven Hilfe von Fortuna. Aufsteiger Goaldies wird den Punktverlust mit Fassung tragen - immerhin kann der Verein in dieser Saison nicht sportlich aufgelöst werden, wie Manager Frenzel auf der Pressekonferenz vor dieser Begegnung als positiven Effekt des Aufstiegs erwähnte.

Ritter der Tafelrunde - Kallemänner 3 : 0
Torschützen:Gaheris (5.), Nimue (44.), Lanzelot (49.) *** ---

Der substanziell schwächste der vier Aufsteiger bekam als erste Aufgabe im Oberhaus gleich mal den amtierenden Meister vorgesetzt und somit ein Gefühl dafür, was in dieser Saison auf die Gäste zukommen wird. Die Kallemänner hatten diese Aufgabe zwar durchaus mutig und fantasievoll angepackt, mussten am Ende jedoch erkennen, dass eine Wahrscheinlichkeit von 1.5% auf eine Punkteteilung nicht genug war. Die Ritter freuten sich ihrerseits über den lockeren Aufgalopp in die neue Saison, der sie direkt wieder an die Tabellenspitze geführt hat.