1. Liga 2.Spieltag: Ein Debakel für die Gastgeber

Die Spekulanten - Kraichgau Rangers 1 : 1
Torschützen:Ragnar Sigurdsson (87.) *** Big Max (36.)

Der erste Punktverlust der Spekulanten, die taktisch klar überlegen waren, aber eine der nur zwei Torchancen der Rangers nicht verteidigen konnten. Beinahe hätten die Gastgeber trotz 60% Siegchance sogar völlig ohne Zählbares dagestanden, aber mit einem starken Endspurt retteten sie wenigstens einen Punkt.

Steinbock Schilda - Brunswick Lions 1 : 2
Torschützen:Lorbass (65.) *** K.Mera (1.), K.Nada (75.)

Der erste echte Härtetest für die Steinböcke erwies sich letztlich als eine Nummer zu heftig: Die Gastgeber standen noch gar nicht richtig auf dem Platz, da lagen sie bereits im Hintertreffen. Die Lions hatten allerdings auch deutlich mehr Aufwand betreiben müssen, um diese Begegnung verdientermaßen für sich zu entscheiden.

Blut-Rot Mannheim - American Soccer Club II 0 : 1
Torschützen:--- *** Klammeraffe (69.)

Der erste Paukenschlag in der neuen Saison: Mannheim bleibt nicht nur erneut ohne eigenen Torerfolg, sondern muss auch noch beide Punkte den Amis überlassen, die ihre einzige Torchance verwandeln konnten! Die mutige Taktik der Gäste ist somit voll aufgegangen.

Halifax Heroes - Ritter der Tafelrunde 0 : 1
Torschützen:--- *** Bors (31.)
Rote Karten:--- *** Parzival (74.)
Gelbe Karten:--- *** Parkplax

Der Meister lässt seine Muskeln spielen! Bei fast 200 WP auf dem Platz bekamen die Zuschauer das deutlich hochkarätigste Spiel dieser Auftaktrunde zu sehen. Keines der beiden Teams hatte seine taktische Idee wirklich konsequent umgesetzt, und der eine WP, den die Heroes ihrer stärksten Feldreihe vorenthielten, hätte ihnen wenigstens eine Torchance beschert.

Kallemänner - Lokomotive Albany 1830 0 : 0

Im Vergleich zum Knaller zuvor war das richtig ärmlich, was beide Teams hier auf den Platz gestellt hatten. Dementsprechend wenig bekamen die Zuschauer zu sehen - abgesehen vom gerechtesten Ergebnis aller Zeiten.

Agricola Team - Goaldies 0 : 2
Torschützen:--- *** Ward (6.), Adler (79.)

Wieso die Goaldies zwei WP auf der Bank vergammeln ließen und dies dann auch noch mit Härte zu kompensieren versuchten, wird wohl ihr süßes Geheimnis bleiben. Am Ende hatte sich der Aufsteiger jedoch verdient durchgesetzt und sorgte damit für einen Spieltag ohne jeden Heimsieg.