2. Liga A 2.Spieltag: Die Wikinger marschieren vorneweg

FC Südlich - Titanic Players 4 : 1
Torschützen:Feijoada (7., 49., 58.), Couscous (87.) *** Titan (45.)

Aufgrund einer ziemlich bescheuerten Zuteilung ihres Heimvorteils konnten Stan Dards Südlichter in dieser Begegnung nicht ihr volles Potenzial entfalten, aber gegen die fast eine Klasse schwächeren Titanics reichte es trotzdem für fast 85% Siegchance. Jungstar Feijoada mit den ersten drei Treffern seiner Karriere schoss den standesgemäßen Heimsieg fast im Alleingang heraus.

SpVgg Kieselstein - PS Spielerei 1 : 3
Torschützen:Paul (35.) *** Kvyat (24., 87.), Ericsson (59.)

Hätten die Kieselsteine hier die richtige Taktik gefunden, dann wäre die Angst der Gäste vor einem 0:0 mehr als berechtigt gewesen. So aber durften die Formel-I-Piloten ohne wesentliche Gegenwehr der Gastgeber aufspielen und einen auch in dieser Höhe verdienten Auswärtssieg auf ihr Konto verbuchen.

Rüttgers Club - Kogge Hansa 1 : 1
Torschützen:Fritz (51.) *** Hopf (56.)
Gelbe Karten:Faber ll rose, Kaka *** ---

Auch mit nur zwei entdeckten Talenten war die Kogge hier deutlich schwächer als die Gastgeber, hatte aber das Glück, eine ihrer lediglich zwei eigenen Torchancen zum Ausgleich verwerten und anschließend den Auswärtspunkt über die Zeit retten zu können. Taktisch hat der Club sich nichts vorzuwerfen.

Hexenkessel SV - 3. FC Eiderstedt 1 : 0
Torschützen:Elias Vorliczek (9.) *** ---
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)
Gelbe Karten:Stephane Robidas *** ---

Mit einer ebenso spielerisch überzeugenden wie körperlich robusten Vorstellung erkämpfte sich der HSV gegen einen respektablen Gegner seine ersten beiden Punkte in der neuen Saison. Dabei versiebten beide Teams außer dem Elfer zahlreiche weitere Großchancen, sodass der frühe Treffer durch Vorliczek bereits die Entscheidung bedeutete.

Ab vom Schuss - Soup Dragons 3 : 2
Torschützen:Mischka (15., 68.), Steinpilz (27.) *** Habanero (65., 71.)

Auch in der zweiten Begegnung für seinen neuen Verein bekam der in der Saisonpause verpflichtete ter Stegen seinen Kasten vollgehauen. Die Gastgeber nutzen auf ihrem abschüssigen Spielfeld die ihnen gebotenen Torchancen weidlich aus, was für einen verdienten Heimsieg ausreichte.

Viking Raiders - Lokomotive Leipschs 3 : 1
Torschützen:Roine Stolt (20.), kain (26.), lagerlöf (57.) *** Danny Glover (61.)

Nach ihrem knappen Abstieg aus dem Oberhaus präsentieren sich die Raiders in einer geradezu beängstigend guten Frühform. Die Sachsen hatten hier durchaus richtig taktiert, dies jedoch nicht konsequent genug umgesetzt, um die Wikinger aufhalten zu können.