AUFSTIEG / 33. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 2 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2017-06-01, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment (bevorzugt) oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen, Liga- und Vereinsname über jeder Phase

Stan Dard leidet derzeit nicht an Unterbeschäftigung, nachdem ein weiterer Manager sich aus Zeitmangel von unserer Partie abgemeldet hat: Nach 13 Saisons und zwei Pokalsiegen beendet Thomas Gebhard seine Betreuung des FC Hollywood.

Die Lage - Allgemeines

14 Vereine (Rekordwert, nach 10, 8, 7, 11, 10, 11, 10, 12, 11 bzw. 10 in den Vorjahren) besitzen noch mindestens ein uneingespieltes Talent, 11 Vereine (Rekordwert, nach 6, 4, 5, 9, 5, 8, 8, 6, 5 bzw. 7 in den Vorjahren) haben derzeit weniger als 6 WP an Talenten in ihrem Kader.
Diesmal sind es nur 8 Erstligisten, die vor dem nächsten Training bereits mindestens 100 WP trocken auf den Platz stellen können, während diesmal 12 Zweitligisten dies ebenfalls schaffen (Rekordwert, nach 10, 11, 9, 9, 6, 4, 7, 6, 9 bzw. 9 in den Vorjahren), von denen der stärkste auf Platz 5 der WP-Rangliste liegt. Das Ligagefälle zwischen Ober- und Unterhaus beträgt erneut 5 WP auf dem Platz (nach 5, 4, 7, 6, 10, 8, 9, 12, 9 bzw. 7 in den Vorjahren), aber immerhin 2500 Kujambel nach UNITED/XY-Handelswert (nach 1000, 1700, 1100, 1400, 2900, 2300, 2200, 2700, 2500 und 1700 in den Vorjahren).

Zu den zwölf nach UNITED/XY wertvollsten Vereinen zählen diesmal nur drei Zweitligisten, am stärksten darunter die Sesamstraßen Kicker und der FC Hollywood auf den Positionen 7 und 10. Diesmal gehören nur zwei Erstligisten zu den unteren zwölf Rängen des Ligasystems und alle übrigen haben mehr Handelswert als der Durchschnitt aller 36 Vereine. Alles, was wirtschaftlich weniger als 15.8 MKj. besitzt, sollte sich vorsorglich in Richtung Existenzkampf orientieren, wobei zwei Erstligisten sowie je vier Vereine der 2. Liga A bzw. 2. Liga B betroffen sind.

Ein interessanter Kontrollblick auf die Programmdaten ist die Liste der Vereine, bei denen die WP-Summe in Alter-I-Spielern jetzt nicht ohne Rest durch 10 teilbar ist - bei all diesen Vereinen scheint ja irgendwas mit dem Trainingsplan nicht funktioniert zu haben (falls sich nicht gerade ein Sonderspieler dieses Alters im Kader befindet). Im gesamten Ligasystem haben diesmal nur 5 Vereine exakt 40 WP Alter I (nach 7, 7, 7, 8, 7, 5 bzw. 2 in den Vorjahren) und 7 Vereine exakt 30 WP Alter I, zusammen also gerade mal ein Drittel aller Vereine. Immerhin fünf Vereine im Ligasystem haben diesmal weniger als 30 WP in Alter-I-Spielern (nach 2, 4, 7, 1, 7, 3 bzw. 2 in den Vorjahren), und zwei Vereine haben (zum Teil deutlich!) mehr als 50 WP in Alter I (nach 3, 1, 1, 0, 1, 4 bzw. 1 in den Vorjahren).

Auslosung zur zweiten Pokal-Hauptrunde

  1. Steinbock Schilda - American Soccer Club II (1-1)
  2. Lokomotive Leipschs - Goaldies (2A-1)
  3. Ab vom Schuss - Ritter der Tafelrunde (2A-1)
  4. Die Hinterwäldler - Die Spekulanten (2B-1)
  5. Soup Dragons - Triple Dribble Trouble (2A-2B)
  6. FC Hollywood - Kogge Hansa (2B-2A)
  7. Mangelsdorfer Mannen - Heart of Scapa Flow (2B-2B)
  8. TSV Aufderhöhe II - Kraichgau Rangers (Am-1)
  9. ASK Drückeberg II - Lokomotive Albany 1830 (Am-1)
  10. TC Erzhausen - Agricola Team (Am-1)
  11. The Toors - Brunswick Lions (Am-1)
  12. Supergrobi und seine Freunde I - Halifax Heroes (Am-1)
  13. Hui Buuuh! II - 3. FC Eiderstedt (Am-2A)
  14. Enten-Errors - Rüttgers Club (Am-2A)
  15. TSV Aufderhöhe I - VfL Chaos 2003 (Am-2B)
  16. Schnee-Weiß Ludwigshafen - Sesamstraßen Kicker (Am-2B)

Amateur-Teams haben 80 WP zur Verfügung. Alle Spiele werden auf neutralem Platz ausgetragen.
Die Nummer des Spiels ist unbedingt mit der Aufstellung anzugeben!

1. Liga 3.Spieltag: In jeder Begegnung bleibt ein Team torlos

Brunswick Lions - Die Spekulanten 2 : 0
Torschützen:K.None (14.), K.Racher (85.) *** ---

Die Lions waren im eigenen Stadion deutlich stärker und drückten dieser Begegnung taktisch ihren Stempel auf. Einen Treffer hätten auch die Spekulanten verdient gehabt, aber tendenziell geht das Ergebnis schon in Ordnung.

American Soccer Club II - Steinbock Schilda 0 : 1
Torschützen:--- *** Neumann (64.)

Gäste-Coach Haack beklagte die mangelnden Freiheitsgrade bei der Taktikwahl während der Talenteinspielphase, und tatsächlich hatte ASCII mit seinen Fans im Rücken mehr vom Spiel. Der entscheidende Treffer fiel jedoch auf der falschen Seite, sodass die Gastgeber weiterhin auf ihren ersten Punkt im eigenen Stadion warten müssen. Nächste Runde trifft man sich schon wieder - und dann vermutlich mit der vollen Kapelle auf beiden Seiten.

Blut-Rot Mannheim - Kallemänner 4 : 0
Torschützen:Bernd Förster (11.), Hanno Balitsch (16.), Tord Lindman (31.), Manfrad Bockenfeld (47.) *** ---

Die durch ihr Transferlisten-Angebot überraschenderweise geschwächten Kallemänner hatten zwar eine sehr hübsche taktische Idee ausgebrütet, aber für eine erfolgreiche Umsetzung derselben fehlten den Gästen einfach die spielerischen Mittel. Mannheim traf dann zu allem Überfluss noch bei seinen ersten vier Torschüssen und durfte einen zwar überhöhten, aber dennoch hochverdienten ersten Saisonsieg verbuchen.

Halifax Heroes - Agricola Team 4 : 0
Torschützen:Oblax (19., 83.), Vardix (39., 63.) *** ---

Dasselbe Ergebnis noch einmal, und genauso verdient wie gerade eben. Die Heroes waren dem Gegner in allen Belangen überlegen, nicht zuletzt bei der Verwertung ihrer deutlich zahlreicheren Torchancen.

Goaldies - Lokomotive Albany 1830 1 : 0
Torschützen:Drobny (78.) *** ---

Die Goaldies machten von ihrem Heimvorteil wirkungsvoll Gebrauch und erspielten sich klare Feldvorteile, schluderten jedoch bei der Chancenverwertung und mussten deshalb lange um den Heimsieg bangen. Die Gäste wirkten nicht sonderlich engagiert und blieben verdientermaßen ohne zählbaren Erfolg.

Ritter der Tafelrunde - Kraichgau Rangers 0 : 2
Torschützen:--- *** Der Schlosser (8.), Big Max (74.)

Es war nicht der sperrenbedingte Ausfall von Parzival, den die Ritter recht gut hatten kompensieren können, sondern vielmehr die verblüffend effiziente Taktik der Rangers, die den Gästen im Stadion des amtierenden Titelträgers eine leichte Überlegenheit und am Ende sogar den glücklichen Auswärtssieg bescherte. Kraichgau agierte allerdings schon nahe seiner Leistungsgrenze, was man von den Rittern in keinster Weise behaupten kann.

Sperren 1. Liga:
Lokomotive Albany 1830:Noch Einer (4)
Goaldies:De Gea (16)
Agricola Team:Lehmhütte (7)
Sperren 2. Liga A:
Kogge Hansa:Koch (1)
Titanic Players:Unicorn (2)
Rüttgers Club:Prosecco (1)
Sperren 2. Liga B:
VfL Chaos 2003:Pollenflug (27)
Reissdorfer Thekentornados:Mucke Fuck (1)
Schwabenauswahl:Ludwig Uhland (6)

1. Liga 4.Spieltag: ASCII negiert den Heimvorteil

Die Spekulanten - Blut-Rot Mannheim 0 : 1
Torschützen:--- *** Dirk Schuster (16.)
Gelbe Karten:--- *** Karlheinz Förster

Mit ihrer "riskanten" Taktik hatten die Gäste voll ins Schwarze getroffen und ließen den Spekulanten keinerlei Raum zur Entfaltung. Der Siegtreffer hätte angesichts der hohen Remisbreite nicht unbedingt sein müssen, ist aber nach der verwürfelten Startrunde der Roten auch nicht komplett deplatziert.

Steinbock Schilda - Goaldies 1 : 0
Torschützen:Drecksack (71.) *** ---

Taktisch waren die Gäste auf dem völlig falschen Dampfer. Dies machte es den Steinböcken leicht, die Formation der Goaldies zu überspringen und Chancen für sogar mehr als zwei Treffer herauszuspielen. Da beide Teams jedoch kein Zielwasser getrunken hatten, blieb es beim sparsamsten aller möglichen Heimsiege.

Kraichgau Rangers - Brunswick Lions 0 : 0

Das Gipfeltreffen der beiden einzigen noch unbesiegten Vereine der 1. Liga entwickelte sich zu einer zähen Angelegenheit. Beide Teams hatten kaum Torchancen, beide Defensivformationen zeigten souveräne Vorstellungen und hielten ihre jeweiligen Kästen sauber.

Lokomotive Albany 1830 - Ritter der Tafelrunde 3 : 2
Torschützen:D[sseldorf (47., 80.), Klassenerhalt (89.) *** Bors (13.), Gaheris (89.)

Mit so viel Jugendarbeit sehen die Ritter doch ziemlich irdisch aus, aber die Routiniers auf der Bank scharren bereits mit den Füßen. Albany brauchte hier gar nichts Spektakuläres zu veranstalten, um den verdienten Heimsieg einzufahren, auch wenn sich kurz vor dem Abpfiff die Ereignisse noch überschlugen.

Kallemänner - Halifax Heroes 2 : 3
Torschützen:Kallorie (80.), Kalleriedle (90.) *** Oblax (31., 50., 57.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -

Nach drei torlosen Auftritten beschloss der Aufsteiger, dass in dieser Hinsicht unbedingt etwas geschehen müsse. Den Heroes kam dies gerade recht, und Oblak nutzte die ihm gebotenen Freiräume zu einem Dreierpack und dem Sprung an die Spitze der Torjägerliste, bevor die Kallemänner in der Schlussphase endlich ihre beiden ersten Treffer im Oberhaus verbuchen durften, was ihnen in der Ligatabelle jedoch nichts nützt.

Agricola Team - American Soccer Club II 1 : 2
Torschützen:Lehmhügel (85.) *** Backslash (74.), Fragezeichen (83.)

Die Ergebnisse der Amis in den beiden ersten Runden sind schon skurril: Gerade in der Talenteinspielphase, wo der Heimvorteil noch wichtiger ist als sonst, zwei Heimniederlagen und zwei Auswärtssiege einzufahren, das gab es in diesem Jahrtausend in unserem Ligasystem erst einmal (Lok Leipsch in der 32. Saison). Zudem hatten die Bauern marginale Vorteile auf dem Platz, konnten aber nur eine einziger ihrer 15 Torchancen verwerten.

Die Lage - 1. Liga

Zwei Vereine haben die Talenteinspielphase ohne Niederlage überstanden: Tabellenführer Brunswick Lions als Glückswürfler mit 6:2 Zählern sowie die Kraichgau Rangers als einer von fünf Verfolgern mit jeweils einem Punkt Rückstand, zu denen auch der Rundenbeste Blut-Rot Mannheim gehört, nicht jedoch Titelverteidiger Ritter der Tafelrunde, der mit zwei Niederlagen von Platz 1 auf Platz 7 abrutscht.
Einen Fehlstart mit jeweils nur einem Punktgewinn haben das Agricola Team (demnächst mit überstarkem Ausputzer) und der Rundenschwächste Kallemänner hingelegt; auch Pechwürfler Die Spekulanten steht derzeit auf einem Abstiegsrang. Die Würfelstreuung im Oberhaus ist bisher deutlich geringer als in beiden Unterhäusern.

2. Liga A 3.Spieltag: Fortuna wirft mit Geschenken um sich

PS Spielerei - FC Südlich 9 : 1
Torschützen:Massa (7., 21., 64.), Magnussen (38., 69., 85.), Kvyat (26., 44.), Hamilton (77.) *** Salvitxada (19.)

Ob so viel Aufwand auf Seiten der Autos wirklich notwendig war gegen ein Team von Stan Dard am 3. Spieltag? Die Gastgeber haben sich nach dem Pokalaus hohe Ziele für die Liga gesetzt und zeigten der Konkurrenz schon mal, wozu sie in der Lage sind, wenn sie wollen.

Kogge Hansa - SpVgg Kieselstein 0 : 1
Torschützen:--- *** Quarz (12.)

Knirsch... knapp über 1% Siegchance für die Kieselsteine, die ihre einzige Torchance verwandelten und sämtliche Offensivbemühungen der Hanseaten mirakulöserweise unbeschadet überstanden. Fortuna hat hier glatte zwei Punkte zwischen diesen beiden Vereinen verschoben.

Rüttgers Club - Ab vom Schuss 0 : 2
Torschützen:--- *** Biene Maja (7.), Steinpilz (45.)
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)
Rote Karten:Prosecco (10.) *** ---
Gelbe Karten:Fritz *** Onkel Uhu, Waldkautz, böser Wolf

Dieses Ergebnis hätten sich die Gäste angesichts der beiden Taktiken wohl nicht träumen lassen. In einer hart umkämpften Begegnung sah es zunächst gar nicht danach aus, als ob Ab vom Schuss überhaupt eine Torchance bekommen würde (wie Biene Maja unter diesen Voraussetzungen den schnellen Führungstreffer erzielen konnte, bleibt ein Rätsel), Dies änderte sich jedoch nach zehn Minuten radikal, denn zu zehnt war es plötzlich der Club, dessen offensive Vorstöße fast komplett im Keim erstickt wurden. Trotz des verschossenen Elfmeters war die Begegnung vor dem Pausentee entschieden.

Hexenkessel SV - Viking Raiders 5 : 1
Torschützen:Chris Stanley (18., 28., 71., 90.), Elias Vorliczek (35.) *** trunken (18.)
Gelbe Karten:--- *** Gylfi Veigar Gylfason, trunken

Die Taktik der Wikinger sah ja durchaus schnittig aus (so etwas kann nicht jeder), aber die Hexen enttarnten den Versuch der Gäste als faulen Zauber und offenbarten substanzielle Schwächen bei ihrem Gegner, die sie zu einem allerdings deutlich überhöhten, wenngleich vollkommen verdienten Heimsieg nutzen und den bisherigen Spitzenreiter in der Ligatabelle überholen konnten. Chris Stanley übernahm zudem die Führung in der Torschützenliste.

Lokomotive Leipschs - Soup Dragons 2 : 1
Torschützen:Stan Laurel (13., 39.) *** Jalapeno (5.)

Der Würfel scheint sich gerade seine verrückte halbe Stunde zu nehmen. Taktisch war Leipschs deutlich unterlegen und musste den Dragons eine Siegwahrscheinlichkeit von fast 70% überlassen, doch die Gäste wussten mit der Fülle ihrer herausgespielten Torchancen nichts Sinnvolles anzufangen.

3. FC Eiderstedt - Titanic Players 2 : 4
Torschützen:Franz Kanns (10., 41.) *** Hydra (1., 47.), Archangel (82.)
Elfmetertore:- *** 1

Was auch immer der Plan der Gastgeber für diese Begegnung gewesen sein mag, ihre Taktik spielte den Gästen voll in die Karten. Die Titanics nutzten schon zu Beginn der Begegnung eine Unaufmerksamkeit in der Defensive des FC, und so richtig wach wurde selbige in der gesamten Spieldauer nicht mehr, sodass die Gäste verdient beide Punkte mit nach Hause nehmen konnten.

Neu entdeckte Talente

FC Hollywood:Yul Brynner
Kogge Hansa:Kunz

Das waren die beiden noch fehlenden Talente dieser Saison.

2. Liga A 4.Spieltag: Ein Schützenfest im Relegationsduell

FC Südlich - Rüttgers Club 1 : 0
Torschützen:Couscous (42.) *** ---

Stan Dard war mit seiner Talenteinspielerei bereits fertig und erdrückte den Club förmlich in dessen Strafraum, ohne ihm auch nur ansatzweise Luft für Gegenstöße zu lassen. Die Gäste wehrten sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten, konnten den entscheidenden Treffer jedoch nicht verhindern.

SpVgg Kieselstein - Lokomotive Leipschs 6 : 0
Torschützen:Bine (10., 22., 28., 42.), Paul (38.), Ratte (77.) *** ---

Die Kieselsteine können von Glück reden, dass ihr Versuch, 18 (!) Härtepunkte einzusetzen, vom GM ignoriert wurde. Nötig waren sie offensichtlich nicht, denn die Eisenbahner leisteten im Duell der Relegationsteilnehmer so gut wie keinen Widerstand. Damit hat die Spielvereinigung nach dieser Runde 4.5 Trainings-WP - als einziger Verein ihrer Liga!

Titanic Players - PS Spielerei 0 : 0

Beide Teams brachten ihre deutlich unterschiedlichen Stärken voll zur Geltung. Das Ergebnis war ein für die Gäste glückliches torloses Unentschieden, das den in dieser Liga alleine noch ungeschlagenen Autos die Tabellenführung beschert und die Players in der Verfolgergruppe positioniert.

Soup Dragons - 3. FC Eiderstedt 2 : 1
Torschützen:Habanero (10.), Feurio (87.) *** Falstaff (73.)

Das, was die Soup Dragons hier veranstalteten, habe ich in meinem ganzen United-Leben noch nicht gesehen. Aber wenn es funktioniert, dann lässt sich nichts dagegen vorbringen. Und mit fast 90% Siegchance für die Gastgeber funktionierte es sogar ausgesprochen großartig.

Ab vom Schuss - Hexenkessel SV 1 : 1
Torschützen:Waldkautz (58.) *** Chris Stanley (16.)
Elfmetertore:- (1 verschossen) *** -
Gelbe Karten:--- *** CJ Stretch, Patrik Vogl

Hätte der HSV zuvor anders trainiert, dann wäre er in dieser hochinteressanten Begegnung ohne Härte ausgekommen. Beide Teams hatten ihre Chancen, beide hatten mehr als einen Treffer verdient, aber nicht mehr als je einen Punkt.

Viking Raiders - Kogge Hansa 1 : 1
Torschützen:Askold (45.) *** Hopf (24.)

Letztes Jahr waren die Wikinger in beiden Begegnungen gegen ihren Mitabsteiger ohne Torerfolg geblieben, und dessen Titulierung als "Angstgegner" scheint die Gastgeber gelähmt zu haben: Die Kogge war eigentlich vor allem mit ihrer Jugendarbeit beschäftigt, hatte am Ende aber irgendwie doch einen Punkt ergattert.

Die Lage - 2. Liga A

Nach ihrer Pokalpleite dreht die PS Spielerei in der Liga auf und schießt Aufstiegsfavorit FC Südlich fast zweistellig aus dem Stadion! Zur Belohnung stehen die Rennfahrer als einziges noch ungeschlagenes Team ihrer Liga an der Tabellenspitze - einen Punkt besser als vier Verfolger, darunter Erwartungswert-Tabellenführer Hexenkessel SV sowie Ab vom Schuss, die beide auf der Transferliste zuschlugen, während Kogge Hansa und die Titanic Players auf dem GM-Angebot erfolgreich waren.
Drei Vereine zieren punktgleich das Tabellenende: Der 3. FC Eiderstedt, der allein noch sieglose Rüttgers Club mit bisher erst einem einzigen erzielten Tor sowie Oberpechmarie Soup Dragon als klarer Rundenbester (!), der nach seinem aktuellen Kauf von 6 WP Trainingspotenzial eigentlich dringend auf hohe WP-Einnahmen angewiesen wäre. Der klare Rundenschwächste Lokomotive Leipschs steht als Oberglückskeks des Ligasystems zwei Zähler besser als die Vereine auf den Relegationsrängen. Trotz der diesmal fünf Spielerkäufe ist die 2. Liga A im Durchschnitt der besten 11 Spieler auf dem Platz immer noch einen WP pro Verein schwächer als die 2. Liga B.

2. Liga B 3.Spieltag: Keine Punkteteilung

VfL Chaos 2003 - Mangelsdorfer Mannen 4 : 0
Torschützen:Internet (46., 78.), Altersarmut (10.), Urlaubsstau (21.) *** ---

Die Chaoten wollten hier unbedingt gewinnen, was gegen die jugendaffin aufgestellten Mannen zu einer ziemlich einseitigen Begegnung führte, in welcher der VfL dann auch noch deutlich über Erwartungswert traf.

Reissdorfer Thekentornados - Profexa Vorwärts 3 : 0
Torschützen:Fifty Sven (6., 43.), Thiago oder Nix (28.) *** ---

Ein verblüffender Spielverlauf: Profexa hatte mehr Substanz aufgeboten, kam aber überhaupt nicht ins Spiel und lag schon zur Pause hoffnungslos zurück. Das ist ein wertvoller Trainings-WP für die vom Abstieg zerzausten Tornados.

Triple Dribble Trouble - SV Comixense 3 : 0
Torschützen:Kick Free (44., 85.), Through Ball (3.) *** ---

Manager Funk hatte eine Taktik gewählt, die für den Fall, dass er seinen Gast richtig eingeschätzt hätte, selbigem nahezu zwangsläufig ermöglicht hätte, seine Ressourcen optimal einzusetzen. Da die Dribbler jedoch jede einzelne ihrer Torchancen verwandelten, konnten sie auch das dritte Ligaspiel in dieser Saison für sich entscheiden.

Sesamstraßen Kicker - Snowjumpers SC 5 : 0
Torschützen:Rotebühl (2., 77.), Julio Urias (33.), Ravioli (49.), Renzo (84.) *** ---

So deutlich kam mir der Unterschied zwischen beiden Teams während der Eingabe ihrer Aufstellungen gar nicht vor. Aber mit dem Heimvorteil kamen die Kicker tatsächlich auf fast 80% Siegwahrscheinlichkeit, und das rechtfertigt dann auch mal einen etwas zu hoch ausgefallenen Erfolg.

Schwabenauswahl - Heart of Scapa Flow 0 : 1
Torschützen:--- *** Bryan Lee (12.)

Mit diesem glücklichen Auswärtssieg verteidigen die Herzen ihre Tabellenführung. Dabei waren die Schwaben auch mit drei uneingespielten Talenten auf dem Platz hauchdünn überlegen, und eigentlich hatte keines der beiden Teams einen Treffer verdient gehabt. Stan Dard wird in dieser Saison in beiden Unterhäusern eine Menge Spaß haben.

Die Hinterwäldler - FC Hollywood 2 : 4
Torschützen:Deutschneudorf (73.), Schweinerden (90.) *** Chris Evans (51., 63.), Jean Reno (39.), Tom Hanks (48.)

Ob ein realer Manager so aufgestellt hätte wie Stan Dard bei seinem ersten Einsatz auf der Bank der Gäste? Der taktische Volltreffer des FC führte zu einer offenen Begegnung, in welcher die Schauspieler nach einer halbstündigen Anlaufphase plötzlich nahezu jeden Schuss versenken und damit den Hinterwäldlern den Zahn ziehen konnten.

Dies & Das - alle

Teamkader-Printout per Mail versandt an diesmal niemanden. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch.

Ausgenommen von diesem Service sind Vereine mit zwei gleichnamigen Spielern in ihrem Mannschaftskader.

Warteliste

Auf der Warteliste steht (0): niemand.

Aktuell von Stan Dard geführte Vereine: FC Südlich, Schwabenauswahl, FC Hollywood (ab nächster Runde).

Vereine mit einem NMR in der laufenden Saison: FC Hollywood, Schwabenauswahl.

2. Liga B 4.Spieltag: Keine Torminuten für Wellinger

Mangelsdorfer Mannen - Triple Dribble Trouble 1 : 1
Torschützen:Bokani Dyer (20.) *** Chip Pass (22.)

Mangelsdorf versuchte, die günstige Gelegenheit zu nutzen, in Bestbesetzung gegen den noch mit Jugendarbeit beschäftigten Pokalsieger anzutreten, und hatte auch deutlich mehr vom Spiel. Allerdings lassen sich die beiden Erwartungswerte der Toreanzahlen jeweils auf das hier erzielte Ergebnis runden, sodass die Mannen weiterhin auf ihren ersten Saisonsieg warten müssen.

Profexa Vorwärts - Schwabenauswahl 0 : 0

Nach dieser Begegnung hat Profexa zumindest die am gründlichsten eingespielten Talente des Ligasystems. Stan Dard hatte seine Schwaben hingegen bereits in Bestbesetzung auflaufen lassen, verfehlte damit aber die 50%-Grenze an Siegchance und musste somit mit der halbwegs gerechten Punkteteilung zufrieden sein.

FC Hollywood - VfL Chaos 2003 3 : 6
Torschützen:Sean Penn (15.), Brad Pitt (72.), Paul Hunter (76.) *** Urlaubsstau (19., 85.), BND (45., 71.), Nationalismus (32.), Flüchtlingspolitik (50.)
Gelbe Karten:--- *** G36, Türkei-Verfassungsänderung, US-Angriff in Syrien

Stan Dard hat noch gewisse Eingewöhnungsschwierigkeiten bei seiner neuesten Zuständigkeit - und diese nutzten die Gäste gnadenlos aus. Der Sieg des VfL geht auch in dieser Höhe absolut in Ordnung, obwohl Hollywood sogar weniger Talente auf dem Platz stehen hatte als die Chaoten.

Heart of Scapa Flow - Die Hinterwäldler 4 : 2
Torschützen:Kenny Wayne Shepherd (9., 27.), Eric Sardinas (43.), Buddy Guy (65.) *** Schweinerden (2.), Zschepplin (44.)

Mit so viel Ehrfurcht vor dem Tabellenführer können die Hinterwäldler keinen Blumentopf gewinnen. Die Herzen konnten sich unbedrängt entfalten und eine zweistellige Anzahl an Torchancen herausspielen, sodass ihr vierter Sieg im vierten Ligaspiel dieser Saison trotz des frühen Rückstands nie ernsthaft in Gefahr geriet.

SV Comixense - Sesamstraßen Kicker 2 : 3
Torschützen:Basara Tojo (24., 40.) *** Julio Urias (10., 33.), Ravioli (89.)

Fünftes Spiel, fünfte Niederlage für Comixense. Die Sesamstraße hatte im Pokal gezockt und war deutlich überlegen, sodass die Gastgeber mit diesem nach dem Spielverlauf unglücklich aussehenden Ergebnis noch gut bedient waren.

Snowjumpers SC - Reissdorfer Thekentornados 13 : 3
Torschützen:Andreas Wellinger (6 Tore), Dawid Kubacki (31., 32., 53., 61., 72.), Robert Kranjec (85.), Kilian Peier (85.) *** Thiago oder Nix (7., 71.)
Elfmetertore:- *** 1

Damit ist das Torverhältnis der Skispringer wieder saniert. Im Duell der Handelswertzwerge dieser Liga putzten die Gastgeber trotz gebrochener 3:1-Regel ihren Gegner von der Platte - und das Ergebnis ist noch nicht mal zu hoch ausgefallen. Immerhin hat der Härteeinsatz dem SC keine Disziplinarpunkte eingebrockt.

Die Lage - 2. Liga B

Heart of Scapa Flow steht als einziger Verein des Ligasystems ohne Punktverlust an der Spitze der Tabelle, einen Zähler vor dem ebenfalls noch ungeschlagenen Glückswürfler Triple Dribble Trouble. Allerdings sind die Sesamstraßen Kicker auf Position 4 als diesmaliger Rundenbester der einzige Verein des Ligasystems, der nach zwei Runden mehr als 6 Ligapunkte verdient hat. Punktgleich vor ihnen hat sich der VfL Chaos 2003 einsortiert, dessen Bankkonto nach dem Kauf des langzeitgesperrten Supertalents fast bis zum Anschlag überzogen ist. Noch deutlich mehr Geld ausgegeben hat Stan Dard für seine Schwabenauswahl beim Kauf des Feldspielerstars dieser Runde, und in der nächsten Runde darf er mit dem noch etwas reicheren FC Hollywood auf Einkaufstour gehen.
Am Tabellenende bekommt der nach wie vor punktlose Pechwürfler SV Comixense einfach kein Bein auf den Boden, hat aber als zweimaliger Rundenschwächster auch würfelbereinigt seine Wettbewerbsfähigkeit bisher nicht nachweisen können. Die Hinterwäldler auf dem anderen Relegationsplatz kassieren in beiden Spielen jeweils vier Gegentore und sehnen sich die volle Leistungsfähigkeit ihres erst in der Rückrunde überstarken neuen Ausputzers dringend herbei. Auch die Mangelsdorfer Mannen haben in dieser Saison noch kein Ligaspiel gewonnen, dafür aber gerade sieben halbe Trainings-WP käuflich erworben.

GM-Angebot

Versteigerung
1)LehmhütteA III 11 (7)für2128(1865)anAgricola Team
2)Ludwig UhlandV I 8 >11 [0.5] (6)für2728(2347)anSchwabenauswahl
3)KupferbergF I 6 >12für2026(1691)anRüttgers Club
4)Finn WiesnerF X 1 >8 [-0.5] 4*Mfür1411(1377)anMangelsdorfer Mannen
5)PollenflugVMS tT 0 >10 [0.5] (27)für1750(1408)anVfL Chaos 2003
6)UnicornS III 8 >11 [0.5] (2)für1232(1201)anTitanic Players
7)KochM V 10 (1)für1368(1263)anKogge Hansa
 12643 
Neues Angebot
1)T X 8 >12 [1](NL-Wert:0)
2)F II 11 [0](NL-Wert:594)
3)F II 11 (6) 3*S(NL-Wert:594)
4)F nT 6 >8 (3)(NL-Wert:540)
5)F I 8 (1) 2*M(NL-Wert:576)
6)F III 10 >12 4*V(NL-Wert:360)
7)MS V 11 (2)(NL-Wert:0)

Der überstarke Ausputzer unterschreibt beim Erstligisten mit den meisten Gegentoren in der laufenden Saison, wird aber noch eine gewisse Eingewöhnungsphase absolvieren müssen, bevor er dem Agricola Team helfen darf.

Der zweite Feldspielerstar dieser Saison wird erneut von Stan Dard verpflichtet, wobei die Schwabenauswahl ihrem Ruf gerecht wird und den stattlichen Preis ohne Kreditaufnahme stemmen kann.

Der Alter-I-Starspieler-Bausatz wird zu diesem Preis nicht in der Historie der herausragenden Schnäppchen unseres Ligasystems auftauchen: Die 6 Trainings-WP, die er zum Erreichen seiner Maximalstufe in dieser Saison benötigt, kosten noch einmal so viel wie der Betrag, den Rüttgers Club bereits für seine Verpflichtung auf den Tisch legen musste.

Das leicht zu handhabende 3.5-WP-Paket ist prima dazu geeignet, gewisse Mangelerscheinungen bei zuletzt nachhaltig erfolglosen Vereinen zu kompensieren, und kann einem Zweitligist zudem als Verstärkung auf dem Platz dienen. So gesehen hat der Spieler auch vom Vereinsnamen her den idealen Käufer erwischt.

Das steuersparende Supertalent findet seine neue Heimat bei einem ausgesprochenen Spezialisten für langfristige Investitionen und wird dem VfL Chaos 2003 zudem die Balancierung des Trainingshaushalts in dieser und der nächsten Saison vereinfachen.

Der billig trainierbare Überstarke mit optionalem Training in der nächsten Saison ist eigentlich ein Spielertyp, der in fast jedes Vereinsmodell passen sollte; bei einem Handelswertzwerg wie den Titanic Players könnte er sein Potenzial voll zur Geltung bringen (müssen).

Der fertige alte 10er heuert schließlich bei Erstligaabsteiger Kogge Hansa an, der sich nun weitgehend auf das Gewinnen von Spielen auf dem Platz konzentrieren kann.

Transferliste

1)K.RachoT III 6für650anBrunswick Lions (Sperrgebot)
2)MerlinM II 8für955anAb vom Schuss
3)KaaalkeS II 8für960anKallemänner (Sperrgebot)
4)LehmgrubeS III 6für501anHexenkessel SV
5)PhoenixVM IV 2für44andie Nichtliga
6)GetreideVM IV 1für22andie Nichtliga

Neues Angebot

1)Von SpVgg Kieselstein:EoszweiV nT 2>10 0 DP  NL-Wert:200

Nichtliga-Verkäufe

Ab vom Schuss:7 Berge (176 kKj)
Brunswick Lions:K.Racho (480 kKj)
Rüttgers Club:Feist Belmont (160 kKj)
VfL Chaos 2003:DOSBox (320 kKj), Europawahl (160 kKj)

Der FC Hollywood wird ab der nächsten Runde Gebrauch von seinen Möglichkeit auf dem Spielermarkt machen.

1. Liga
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Brunswick Lions 110 110 +3 4:1 6:2 0 3.5 1141 S.Wöllner
2) Halifax Heroes 101 110 +4 8:4 5:3 0 4.5 2422 M.Schlumpberger
3) Blut-Rot Mannheim 101 110 +4 5:1 5:3 4 4 2924 M.Hellige
4) Goaldies 110 101 +2 4:2 5:3 4 3.5 1648 M.Frenzel
  Kraichgau Rangers 020 110 +2 4:2 5:3 8 3.5 2478 T.Schreckenberger
6) Steinbock Schilda 101 110 +1 4:3 5:3 0 4 1869 J.Haack
7) Ritter der Tafelrunde 101 101 +1 6:5 4:4 14 2.5 3022 L.Grossmann
8) Lokomotive Albany 1830 110 011 0 5:5 4:4 0 3.5 1662 A.Reschke
  American Soccer Club II 002 200 0 5:5 4:4 0 3.5 1878 L.Kautzsch
10) Die Spekulanten 011 101 -2 4:6 3:5 12 2.5 1440 T.Lauterbach
11) Agricola Team 002 011 -7 3:10 1:7 0 2.5 -125 M.Kopp
12) Kallemänner 011 002 -8 2:10 1:7 0 2 1219 K.-H.Peuckmann
2. Liga A
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) PS Spielerei 110 110 +10 12:2 6:2 0 3.5 1398 T.Edbauer
2) Hexenkessel SV 200 011 +4 7:3 5:3 26 4 1283 U.Kripp
3) Viking Raiders 110 101 +2 11:9 5:3 36 2.5 33 S.Siebert
4) Titanic Players 110 101 +1 10:9 5:3 0 3.5 700 H.Springer
5) Ab vom Schuss 110 101 0 6:6 5:3 36 3.5 644 B.Schober
6) SpVgg Kieselstein 101 101 +3 11:8 4:4 0 4.5 2219 J.Wiesniewski
7) Kogge Hansa 101 020 0 3:3 4:4 0 3 1047 T.Bremer
8) FC Südlich 200 002 -5 6:11 4:4 0 3.5 612 (Stan Dard)
9) Lokomotive Leipschs 200 002 -6 4:10 4:4 0 3.5 993 J.Elstner
10) 3. FC Eiderstedt 101 002 -1 6:7 2:6 0 2 2482 M.Ahlemeyer
11) Rüttgers Club 011 011 -3 1:4 2:6 22 2.5 -328 A.-C.Meisen
12) Soup Dragons 101 002 -5 7:12 2:6 10 3 1827 O.Schröder
2. Liga B
PlatzVereinHeimAuswärtsDiffTorePunkteDPWPGeldManager
1) Heart of Scapa Flow 200 200 +8 14:6 8:0 20 4 1988 V.Bongartz
2) Triple Dribble Trouble 200 110 +8 12:4 7:1 0 3.5 1801 S.Funk
3) VfL Chaos 2003 101 200 +6 15:9 6:2 42 4.5 -892 C.Neumann
4) Sesamstraßen Kicker 200 101 +4 9:5 6:2 0 4.5 1588 H.Girke
5) Schwabenauswahl 101 020 +2 3:1 4:4 0 2.5 253 (Stan Dard)
6) Snowjumpers SC 110 002 +1 17:16 3:5 0 3 -30 G.Ditten
7) Profexa Vorwärts 011 101 -2 7:9 3:5 0 2.5 816 B.Lickes
8) FC Hollywood 002 110 -3 14:17 3:5 20 3 2939 (Stan Dard)
9) Mangelsdorfer Mannen 020 011 -4 7:11 3:5 0 3 596 R.Gunst
10) Reissdorfer Thekentornados 110 002 -10 9:19 3:5 0 3.5 322 G.Dehmer
11) Die Hinterwäldler 101 002 -4 7:11 2:6 0 2.5 -81 M.Epp
12) SV Comixense 002 002 -6 4:10 0:8 0 2 1641 G.Bischoff
1. Liga
5Oblax(Halifax Heroes)
3Big Max(Kraichgau Rangers)
2Dave Roberts(Die Spekulanten)
2Lorbass(Steinbock Schilda)
2Klammeraffe(A S C I I)
2D[sseldorf(Lokomotive Albany 1830)
2Punkte(Lokomotive Albany 1830)
2Vardix(Halifax Heroes)
2Bors(Ritter der Tafelrunde)
2Gaheris(Ritter der Tafelrunde)
2. Liga A
5Chris Stanley(Hexenkessel SV)
4Kvyat(PS Spielerei)
4Bine(SpVgg Kieselstein)
4Hydra(Titanic Players)
4Franz Kanns(3.FC Eiderstedt)
4Roine Stolt(Viking Raiders)
3Magnussen(PS Spielerei)
3Massa(PS Spielerei)
3Feijoada(FC Südlich)
3Quarz(SpVgg Kieselstein)
2. Liga B
6Eric Sardinas(Heart of Scapa Flow)
6Dawid Kubacki(Snowjumpers SC)
6Andreas Wellinger(Snowjumpers SC)
4Internet(VfL Chaos 2003)
4Urlaubsstau(VfL Chaos 2003)
4BND(VfL Chaos 2003)
4Thiago oder Nix(Reissdorfer TT)
4Basara Tojo(SV Comixense)
3Bokani Dyer(Mangelsdorf)
3Brad Pitt(FC Hollywood)