2. Liga A 3.Spieltag: Fortuna wirft mit Geschenken um sich

PS Spielerei - FC Südlich 9 : 1
Torschützen:Massa (7., 21., 64.), Magnussen (38., 69., 85.), Kvyat (26., 44.), Hamilton (77.) *** Salvitxada (19.)

Ob so viel Aufwand auf Seiten der Autos wirklich notwendig war gegen ein Team von Stan Dard am 3. Spieltag? Die Gastgeber haben sich nach dem Pokalaus hohe Ziele für die Liga gesetzt und zeigten der Konkurrenz schon mal, wozu sie in der Lage sind, wenn sie wollen.

Kogge Hansa - SpVgg Kieselstein 0 : 1
Torschützen:--- *** Quarz (12.)

Knirsch... knapp über 1% Siegchance für die Kieselsteine, die ihre einzige Torchance verwandelten und sämtliche Offensivbemühungen der Hanseaten mirakulöserweise unbeschadet überstanden. Fortuna hat hier glatte zwei Punkte zwischen diesen beiden Vereinen verschoben.

Rüttgers Club - Ab vom Schuss 0 : 2
Torschützen:--- *** Biene Maja (7.), Steinpilz (45.)
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)
Rote Karten:Prosecco (10.) *** ---
Gelbe Karten:Fritz *** Onkel Uhu, Waldkautz, böser Wolf

Dieses Ergebnis hätten sich die Gäste angesichts der beiden Taktiken wohl nicht träumen lassen. In einer hart umkämpften Begegnung sah es zunächst gar nicht danach aus, als ob Ab vom Schuss überhaupt eine Torchance bekommen würde (wie Biene Maja unter diesen Voraussetzungen den schnellen Führungstreffer erzielen konnte, bleibt ein Rätsel), Dies änderte sich jedoch nach zehn Minuten radikal, denn zu zehnt war es plötzlich der Club, dessen offensive Vorstöße fast komplett im Keim erstickt wurden. Trotz des verschossenen Elfmeters war die Begegnung vor dem Pausentee entschieden.

Hexenkessel SV - Viking Raiders 5 : 1
Torschützen:Chris Stanley (18., 28., 71., 90.), Elias Vorliczek (35.) *** trunken (18.)
Gelbe Karten:--- *** Gylfi Veigar Gylfason, trunken

Die Taktik der Wikinger sah ja durchaus schnittig aus (so etwas kann nicht jeder), aber die Hexen enttarnten den Versuch der Gäste als faulen Zauber und offenbarten substanzielle Schwächen bei ihrem Gegner, die sie zu einem allerdings deutlich überhöhten, wenngleich vollkommen verdienten Heimsieg nutzen und den bisherigen Spitzenreiter in der Ligatabelle überholen konnten. Chris Stanley übernahm zudem die Führung in der Torschützenliste.

Lokomotive Leipschs - Soup Dragons 2 : 1
Torschützen:Stan Laurel (13., 39.) *** Jalapeno (5.)

Der Würfel scheint sich gerade seine verrückte halbe Stunde zu nehmen. Taktisch war Leipschs deutlich unterlegen und musste den Dragons eine Siegwahrscheinlichkeit von fast 70% überlassen, doch die Gäste wussten mit der Fülle ihrer herausgespielten Torchancen nichts Sinnvolles anzufangen.

3. FC Eiderstedt - Titanic Players 2 : 4
Torschützen:Franz Kanns (10., 41.) *** Hydra (1., 47.), Archangel (82.)
Elfmetertore:- *** 1

Was auch immer der Plan der Gastgeber für diese Begegnung gewesen sein mag, ihre Taktik spielte den Gästen voll in die Karten. Die Titanics nutzten schon zu Beginn der Begegnung eine Unaufmerksamkeit in der Defensive des FC, und so richtig wach wurde selbige in der gesamten Spieldauer nicht mehr, sodass die Gäste verdient beide Punkte mit nach Hause nehmen konnten.