1. Liga 7.Spieltag: Drei verwürfelte Begegnungen

Die Spekulanten - Ritter der Tafelrunde 0 : 0

In einer taktisch hochinteressanten Begegnung auf höchstem Niveau trennen sich die beiden Handelswertriesen torlos. Die Ritter hatten ihren Gastgeber auf eine einzige Torchance limitiert und durften einen verdienten Auswärtspunkt einsacken.

Steinbock Schilda - Lokomotive Albany 1830 3 : 1
Torschützen:Drecksack (5.), Radi (67.), Lorbass (78.) *** Hollow (14.)
Gelbe Karten:--- *** Hollow, M[nchen

In einer Begegnung zweier ähnlich operierender Teams gab der Heimvorteil der Steinböcke den Ausschlag. Am Ende ist das Ergebnis einen Treffer zu hoch ausgefallen, und zwei Disziplinarmaßnahmen gegen die Eisenbahner hätten auch nicht unbedingt sein müssen.

Kraichgau Rangers - Goaldies 4 : 1
Torschützen:Mützenfreak (13.), Chamäleon (46.), Choleriker (53.) *** Cassilas (78.)
Elfmetertore:1 *** -
Gelbe Karten:Choleriker, Stone Magic *** Lloris, Ward

Manager Schreckenberger nimmt sich gerade eine kleine Sinnkrise: Seinen selbstkritischen Worten zum Thema "Marktpreise" folgte prompt der Fingerfehler in Form der versuchten Aufstellung des letzte Runde an die Nichtliga verkauften Dummschwätzer, was den Rangers in dieser umkämpften Begegnung eine gebrochene 3:1-Regel einbrachte. Seine Spieler auf dem Platz ließen sich hierdurch jedoch nicht verunsichern und spielten mit der überlegenen Taktik ihren Stiefel herunter, um endlich den ersten Heimsieg in dieser Saison feiern zu dürfen.

Halifax Heroes - Blut-Rot Mannheim 2 : 2
Torschützen:Agrajax (51.), Hotblax (83.) *** Hanno Balitsch (54.)
Elfmetertore:- *** 1

In einer einseitigen Begegnung hatten die Heroes das Spielgeschehen voll im Griff, wurden aber durch eine krasse Fehlentscheidung des Manns in Schwarz um den verdienten Lohn ihrer Bemühungen gebracht. Die Zahl der Gegentore der Gäste hat sich durch dieses Ergebnis verdreifacht.

Kallemänner - American Soccer Club II 4 : 1
Torschützen:Karolinger (1., 78.), Kallorie (38.), Kaaalke (48.) *** Klammer Auf (49.)

Ein krasses Ergebnis für eine völlig ausgeglichene Begegnung zweier sehr unterschiedlicher Teams. Die Anzahl der Treffer kommt in der Summe ganz gut hin, aber vom leichten Übergewicht der Gäste bei der Siegchance ist nichts mehr zu erkennen.

Agricola Team - Brunswick Lions 2 : 0
Torschützen:Steinofen (47.), Lehmhügel (71.) *** ---

Der erste Saisonsieg der Bauern - und ausgerechnet gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer! Auch hier hatte allerdings Fortuna ihre Hand im Spiel, denn eigentlich hätte auf jeder Seite ein Treffer fallen sollen, weil Agricola seine Taktik nicht bis zum Anschlag durchgezogen hatte.