2. Liga A 13.Spieltag: Drei punktgleiche Teams auf Platz 2-4

PS Spielerei - SpVgg Kieselstein 0 : 0

Mit seinen Umstellungen in letzter Sekunde hatte Gäste-Coach Wiesniewski in der Taktik-Lotterie einen absoluten Hauptgewinn gezogen, denn die Gäste hatten in dieser Begegnung beim Tabellenführer sogar die einzige Torchance! Aus so wenig Handelswert so viel auf dem Platz zu machen, das ist eine besondere Kunst.

Kogge Hansa - Rüttgers Club 2 : 3
Torschützen:Kilau (34.), Humble (40.) *** Kupferberg (25., 52.), Palio (89.)

Mit ihrer richtigen Taktikwahl bestätigen die Gäste den Trend für beide Teams: Rüttgers Club steuert das dritte Jahr in Folge auf eine positive Punktedifferenz zu, während die Kogge nach einem bitteren Jahr im Oberhaus nun auch in der 2. Liga A kaum noch wettbewerbsfähig zu sein scheint. Die Gäste schafften den hochverdienten Siegtreffer zwar erst in vorletzter Minute, aber eine Punkteteilung wäre dem Spielverlauf keinesfalls gerecht geworden.

Titanic Players - FC Südlich 4 : 0
Torschützen:Centaur (27., 70., 78.), Cyclop (6.) *** ---

Diese beiden Teams werden sich voraussichtlich mit Rüttgers Club (der noch zwei Heimspiele mehr in der Hinterhand hat) um den zweiten Aufstiegsrang streiten - und alle drei Vereine sind nach diesem verdienten Sieg der taktisch überlegenen Titanics in der Ligatabelle punktgleich.

Soup Dragons - Ab vom Schuss 4 : 2
Torschützen:Jalapeno (1., 52., 83.), Goldstück (11.) *** Schnatterine (69.), Mischka (86.)
Elfmetertore:- *** - (1 verschossen)
Gelbe Karten:--- *** Bambi

Mit einem klaren Sieg starten die Dragons in ihre "Runde der Wahrheit": Wenn man schon auswärts überhaupt keine Punkte holt, dann müssen zumindest solche Heimspiele gewonnen werden. Dies gelang den Gastgebern hier nach ihrem Blitzstart auch in spielerisch überzeugender Art und Weise.

Lokomotive Leipschs - Viking Raiders 2 : 3
Torschützen:Thom Bartels (18.), Stan Laurel (58.) *** Roine Stolt (26., 80.), lagerlöf (49.)
Rote Karten:--- *** lagerlöf (52.)
Gelbe Karten:Adi Dassler, Danny Glover, Stan Laurel, Thom Bartels *** erikthered

Als lagerlöf kurz nach seinem Führungstreffer für die Gäste vom Platz flog, wurde die Überlegenheit der Sachsen noch deutlicher, aber bei diesem wilden Hin und Her hatten die Wikinger das letzte Wort. Dabei wäre Manager Siebert mit einem "(torreichen) Remis" zufrieden gewesen, das mit 13% Wahrscheinlichkeit jedoch kaum realisierbar war.

3. FC Eiderstedt - Hexenkessel SV 1 : 0
Torschützen:Magica (57.) *** ---

Angesichts seiner drei Sperren schlug sich der HSV hier wacker und hatte eine reelle Chance auf ein torloses Remis. Ein einziger Geistesblitz von Magica genügte Eiderstedt jedoch, um den wertvollen Heimsieg einzufahren.