1. Liga 17.Spieltag: Sechs verdiente Sieger

Die Spekulanten - Steinbock Schilda 4 : 2
Torschützen:Chase Utley (67., 77., 81.), Kenta Maeda (30.) *** Einfaltspinsel (8.), Drecksack (47.)

Für die ganz großen Ziele scheint Schilda doch noch nicht reif zu sein. Die Spekulanten hatten dank ihrer guten Taktikwahl mehr als 80% Siegchance und hätten diese Begegnung eher noch deutlicher gewinnen müssen, ziehen aber auch so in der Ligatabelle an ihrem Gegner vorbei.

American Soccer Club II - Ritter der Tafelrunde 1 : 0
Torschützen:Wondows (2.) *** ---

In einem ziemlich ausgeglichenen Schlagabtausch versiebten beide Teams zusammen mehr als 40 Torchancen, sodass der einzige Treffer von Wondows direkt nach dem Anpfiff diese Begegnung entschied. In dieser Verfassung sind die Tafelritter nicht in der Lage, ihren Meistertitel zu verteidigen.

Blut-Rot Mannheim - Lokomotive Albany 1830 4 : 0
Torschützen:Manfrad Bockenfeld (4., 33.), Ronald Borchers (29.) *** ---
Elfmetertore:1 *** -
Rote Karten:--- *** Aufstieg (32.)
Gelbe Karten:--- *** Hamburg

Die überlegene Taktik der Gastgeber setzte sich klarer durch, als dies zu Beginn der Begegnung zu erwarten gewesen wäre. Der Schiedsrichter trug mit seinem harten Durchgreifen nach einer halben Stunde wesentlich dazu bei, dass das Ergebnis viel zu deutlich ausfiel und die Gäste nächstes Mal auch noch einen Leistungsträger ersetzen müssen. Albany muss seine Hoffnung nun voll auf den Pokalwettbewerb richten, während die Roten die Tabellenführung übernehmen.

Halifax Heroes - Brunswick Lions 1 : 0
Torschützen:Agrajax (8.) *** ---

Mit einer taktisch souveränen Vorstellung überspielten die Heroes den bisherigen Tabellenführer und trafen dabei das Erwartungsergebnis bestmöglich. Dass ausgerechnet ein solches Team auf dem letzten Nichtabstiegsrang steht, macht die Aufgabe für die dahinter folgenden Teams im Kampf um den Klassenerhalt umso schwerer.

Kallemänner - Goaldies 1 : 3
Torschützen:Karolinger (58.) *** Drobny (8.), Hinz (41.), Kargus (60.)
Gelbe Karten:--- *** Adler, Schmeichel, Sippel

Ausgerechnet im Duell der beiden Schlusslichter mussten die Kallemänner auf zwei gesperrte Stammspieler verzichten. Diese Gelegenheit nutzen die Goaldies dazu, den auch durch ihren gezielten Körpereinsatz verdienten zweiten Auswärtssieg in dieser Saison einzufahren und damit zumindest den Abstand nach oben nicht noch größer werden zu lassen. Die Gastgeber hingegen dürfen sich nun keine weitere Niederlage mehr erlauben, wenn sie den Abstieg in dieser Saison noch vermeiden wollen.

Agricola Team - Kraichgau Rangers 1 : 0
Torschützen:Fischfang (53.) *** ---

Dank ihrer überlegenen Taktik konnten die Bauern es sich leisten, einen Heimvorteilpunkt an die 3:1-Regel zu spendieren, denn sie erzielten trotzdem das ihnen zustehende Erwartungstor, das ihre Hoffnungen auf den Klassenerhalt am Leben hält, während die Rangers den Sprung an die Tabellenspitze verpassten.