AUFSTIEG / 33. Saison GM: Michael Schröpl United
Runde 10 E-Mail-Adressemichael.schroepl@gmx.de ZAT: Do., 2018-01-11, 11 Uhr

Zugformat per Mail: Partiename im Subject, ein Text-Attachment (bevorzugt) oder Mail-Body, max. 40 Zeichen breit, sortiert nach Auswertungsreihenfolge der Phasen, je 4 Leerzeilen zwischen zwei Phasen, Liga- und Vereinsname über jeder Phase

Die Auswertung ist diesmal ein ungewohntes visuelles Erlebnis für mich: Nach der neuen Brille (bereits im August) war in diesem Monat ein neuer Monitor fällig (der alte hat nach 6 Jahren den Dienst verweigert), und da es bei Spontankäufen keine 5:4-Monitore mehr zu geben scheint, wurde es diesmal der erste 16:9-Monitor auf meinem Schreibtisch (mit höherer Auflösung, also muss ich überall meine Schriftgrößeneinstellungen anpassen). Damit sind nun ungewohnt viele Fenster nebeneinander auf dem Bildschirm möglich, was gerade bei der Zugeingabe durchaus seine Vorteile hat.

Die Lage - Allgemein

7 Teams (nach 8, 7, 6, 7, 6, 6 bzw. 5 in den Vorjahren) haben in der letzten Runde der Saison mehr als 125 lineare WP trocken auf dem Platz, davon zwei mit auch noch überstarker Hintermannschaft; fünf dieser Superteams spielen in der 1. Liga, die beiden anderen sehen wir im Pokalfinale.

4 Vereine (nach 3, 2, 6, 5, 6, 6 bzw. 3 in den Vorjahren) haben derzeit einen HIM-Wert von über 35; in der 1. Liga liegt der HIM-Durchschnitt bei 23 (24, 22, 25, 25, 24, 25, 21), in den Unterhaus-Ligen bei 33 (28, 26, 27, 30, 25, 29, 26) bzw. 26 (26, 28, 33, 26, 30, 24, 32).

Zu den 10 WP-stärksten Vereinen des Ligasystems gehören diesmal vier Zweitligisten, nämlich Rüttgers Club in der 2. Liga A sowie Triple Dribble Trouble, die Schwabenauswahl und der SV Comixense in der 2. Liga B.

In der 1. Liga waren die Brunswick Lions in der Hinrunde und Die Spekulanten seit dem Kauf ihres 13ers das jeweils WP-stärkste Team; Blut-Rot Mannheim hat jedoch aus deutlich weniger Substanz die meisten Erwartungspunkte herausgeholt, insbesondere als einziger Erstligist mehr als den Durchschnittswert in jeder Runde der Saison.

Die Pechsträhne beim Würfeln traf genau die drei bereits feststehenden Absteiger aus dem Oberhaus, wenngleich keinem von ihnen mehr als drei Punkte fehlen. Von den potenziellen Aufsteigern könnte es Stan Dards FC Südlich erwischen, der bis auf die 2. Nachkommastelle genau dieselbe Erwartungspunktzahl wie Rüttgers Club aufweist. Beide Aufsteiger aus der 2. Liga B würfeln inflationär gut, hätten den Aufstieg aber wohl auch nach Erwartungswerten geschafft. Ganz schlimm ist es am unteren Rand des Ligasystems, wo vermutlich drei der vier Relegationsteilnehmer aus dem Kreis der größten Pechwürfler kommen werden.

Warteliste

Auf der Warteliste steht (1): Michael Frenzel (nach dem 3. NMR seiner Goaldies in der laufenden Saison).

Aktuell von Stan Dard geführte Vereine: [Goaldies], FC Hollywood, FC Südlich, Schwabenauswahl.

Vereine mit einem NMR in der laufenden Saison: (FC Hollywood), Kogge Hansa, (Schwabenauswahl), Snowjumpers SC.

Vereine mit drei NMRs in der laufenden Saison: Goaldies.

Dies & Das - 1. Liga

Goaldies: NMR-Training Buffon, Kargus, Trapp. Dritter NMR in der laufenden Saison; Stan Dard übernimmt die Betreuung des Vereins. Dein Lebenszeichen (130 Stunden nach ZAT und ohne Zug) mit dem Wunsch, auf die Warteliste gesetzt zu werden, in Kombination mit den Dir verfügbaren Daten Deines Vereins ermöglicht Dir allerdings die Abgabe eines Zuges für Runde 11 (als Teil der erneuten Bewerbung um den Managerposten), auch wenn in der Ligatabelle diesmal nicht Dein Name steht.

Dies & Das - alle

Teamkader-Printout per Mail versandt an die Goaldies. Das kann jeder Manager jederzeit bei mir anfordern und wird dann jeweils nach Ende der Auswertung erledigt; an NMRler mit einer mir bekannten Mail-Adresse versende ich solche Übersichten automatisch.

Ausgenommen von diesem Service sind Vereine mit zwei gleichnamigen Spielern in ihrem Mannschaftskader.