2. Liga B 20.Spieltag: Drei torlose Begegnungen

VfL Chaos 2003 - Heart of Scapa Flow 0 : 1
Torschützen:--- *** Ike Turner (79.)

Wenn es läuft, dann läuft es einfach. Die Herzen hatten den Aufstieg schon mal vorgefeiert und waren hier nicht mal in Bestbesetzung angetreten, und außerdem hatte der VfL die richtige Taktik gewählt und fast vier Mal so viel Spielanteile. Aber wenn das Runde einfach nicht ins Eckige will, dann kann man auch keinen verdienten Heimsieg einfahren.

Reissdorfer Thekentornados - FC Hollywood 2 : 3
Torschützen:Mucke Fuck (34.), Heck Meck (88.) *** Tom Hanks (35.), Brad Pitt (68.)
Elfmetertore:- *** 1

Durch den Anschlusstreffer zwei Minuten vor dem Abpfiff wurde es noch einmal hektisch, aber am Ende hatten die Schauspieler den zweiten Auswärtssieg in dieser Saison über die Zeit gerettet - und zwar einen verdienten Sieg, auch wenn der Schiedsrichter dabei ein bisschen nachhelfen musste. Hollywood hat die Tornados mit diesem Erfolg um 8 Tore in der Tabelle überholt - und Stan Dard blickt nun gespannt auf das Kellerduell, das ihm sogar noch den vorzeitigen Klassenerhalt bescheren könnte.

Triple Dribble Trouble - Profexa Vorwärts 0 : 0

Aufgrund ihrer guten Taktikwahl erwies sich die Profexa als der erwartet schwere Gegner für die Dribbler, die in zahlreiche Zweikämpfe weit entfernt von beiden Toren verwickelt wurden. Keines der beiden Teams hatte einen Treffer verdient, und da wollte auch der Zufallszahlengenerator niemandem in die Suppe spucken.

Sesamstraßen Kicker - Mangelsdorfer Mannen 4 : 2
Torschützen:Rill Rigg (44.), Ravioli (72.), Rizeros (76.), Royorbison (90.) *** Finn Wiesner (81.), Bokani Dyer (84.)

Diese Begegnung um die Goldene Ananas kam erst nach der Pause so richtig in die Gänge, und in den letzten 20 Minuten bekamen die Zuschauer noch weitere fünf Treffer zu sehen. Beide Teams gehören inzwischen zum Inventar der 2. Liga B, was ihren Managern vermutlich unterschiedlich gut gefallen wird.

SV Comixense - Snowjumpers SC 0 : 0

Einseitiger hätte das Duell der beiden Relegationskandidaten kaum verlaufen können: Comixense spielte die Gäste förmlich an die Wand und hatte Torchancen in Hülle und Fülle, aber der Ball wollte einfach nicht ins Tor gehen. Trotzdem stehen die Snowjumpers nun als erster sportlicher Absteiger dieser Liga fest, und auch der SVC hat seine Chancen auf Vermeidung der "Ehrenrunde" nicht wirklich verbessert.

Die Hinterwäldler - Schwabenauswahl 0 : 0

Zum verdienten Heimsieg reichte es den taktisch gut eingestellten Hinterwäldlern nicht, aber 4 Punkte und 16 Tore Vorsprung auf Rang 11 riechen nun bereits sehr nach Klassenerhalt, und in der Ligatabelle ist man sogar auf Rang 8 vorgerückt. Die Art und Weise, wie Manager Epp die Sanierung dieses bewusst ausgewählten Vereins vorantreibt, nötigt mir mehr und mehr Respekt ab.